top-header
titel-img ASTROLOGIE IM TÄGLICHEN LEBEN

ASTROLOGIE IM TÄGLICHEN LEBEN

zodiak-01_widder

Widder/Mars

Wie erfahren wir das Widder- und Marsprinzip im normalen Leben?
Wenn ich mich für andere Menschen oder für eine Sache tatkräftig einsetze.
Hochleistungssport (besonders: Motorrennen, alle Schießsportarten, Fechten, Kampfsport, Boxen, schneller Lauf).
Wenn mich etwas wütend macht, und ich aus der Haut fahren könnte.
Action- oder Kriegsfilme, Western, Ritterfilme ansehen (bez. entsprechende Bücher lesen).
An Fieber oder Entzündungen erkrankt sein.
Sich an einer Brennnessel verbrennen, oder von einer Ameise gebissen werden.
Scharfes Essen (Meerrettich, Pfeffer, Peperoni, Chili).
Schnell Auto fahren.
Scharfe Getränke (Whisky, Schnaps).
Rote Kleidung.
Urlaub in der Nähe eines Vulkans oder auf Lanzarote.
Bodybuilding.
Abenteuerurlaub mit Lebensgefahr.
Sex aktiv erleben.
In einem entsprechenden Beruf arbeiten.
Trommeln.
Aktiv handeln bei allen anstehenden Aufgaben und Arbeiten.
Harte Rockmusik spielen.
Neues Erschaffen (neue Wege gehen) = Pioniertaten.
Laut reden oder singen, schreien.

Musik für Widder und Mars: Schneller Rock’n Roll (mit viel Beat), Hard Rock, Heavy Metal, Kriegstänze der Indianer, Afrikanische Musik.
Gruppen und Interpreten: Guns’n Roses, Jimmy Hendrix, Jethro Tull, Led Zeppelin.

Übungen zu Widder und Mars: Lagerfeuer in Gang setzen, indianischer Kriegstanz, Übungen mit Muskeleinsatz oder die Mut verlangen, schnelle Sportarten.

Wie können Sie den Enfluss der Sternzeichen und ihren Planeten-Herrschern in täglichen Leben erfahren:

Die Astrologie ist kein Gedankenkonstrukt, das nur im Geistigen funktioniert, sondern durchzieht unser täglichen Leben. Die Kräfte der Planeten und Tierkreiszeichen können wir in uns fühlen und ihren Einfuss um uns herum wahrnehmen.

Die Themen und Aufgaben, die uns der Zodiak sichtbar macht, ziehen uns manchmal eine Zeitlang in die Energie eines bestimmten Zeichens oder Planetens. Dann ist es wichtig für uns, tiefer in die ausstrahlende Kraft dieser Planteten oder Sternzeichen einzutauchen. Durch die intensive Wahrnehmung dieser Einflüsse, können noch unerlöste Bereiche in unser Leben integriert werden.

Aber wie nehme ich bewusst eine Zeichen- oder Planetenenergie in mein Leben wahr? Wie kann ich in meinem täglichen Leben mit diesem Potential in Berührung kommen?
Die zusammengestellten Texte auf dieser Seite können Ihnen helfen, den Bezug im Alltag herszustelln und Ihnen Hinweise geben, wo Sie auf die Schwingungen der Zeichen und Planeten treffen.

Ihr

Ihr Gerhard Seifert

zodiak-02_stier

Stier/Venus

Wie erfahren wir das Stier- und Venusprinzip im normalen Leben?
Alle anstehenden Arbeiten mit Hingabe und Ausdauer erledigen,
Chorgesang (aktiv oder passiv),
sinnliche Gartenarbeit, Blumenpflege, Kartoffelernte,
im Biergarten sitzen,
kochen mit Liebe und Hingabe,
der Frühling im Mai,
speisen mit Genuss, (Rittermahl),
Besuch in der Oper,
ausgiebige Körperpflege,
elegante Kleidung oder Trachtenmode,
Besuch in einem Museum (Bildergalerie),
Gemütlichkeit leben, genießen,
Arbeiten mit Kupfer, Ton oder Lehm, weben,
sammeln (bes. Münzen),
Urlaub auf dem Lande (Bauernhof),
Kartenspiele, Geldspiele,
spazieren gehen durch Feld, Wald und „saftige” Wiesen,
den Partner / die Partnerin verführen,
deftige Speisen, Wurzelgemüse, Hausmannskost (gutbürgerlich), Schlachtplatte, Klöße und Knödel,
Getränke: Schwerer Rotwein, Bier, Kaffee, hausgemachte Säfte,
Sportarten: Kegeln, Gesellschaftstanz, Sportarten die Kraft und Ausdauer verlangen,
Heimatfilme ansehen oder erotische Filme (bzw. entsprechende Bücher lesen),
an Übergewicht leiden oder Essstörungen, unreine Haut (Teint), Halskrankheiten, Kropf, Heiserkeit.

Musik für Stier und Venus: Harmonische Musik, Romantische Klassik, Gefühlvolle Schlager, russische Chöre, erdige Musik (z.B. Folklore aus Afrika)
Gruppen und Interpreten: Marilyn Monroe, Enya, Tracy Chapman.

Übungen zu Stier und Venus: Geduldsspiele, singen, Ganzkörpermassage (geben oder erhalten), Geld ausgeben mit Genuss, schmecken, riechen.

zodiak-03_zwillinge

Zwillinge/Merkur

Wie erfahren wir das Zwilling – und Merkurprinzip im normalen Leben?
Lesen, besonders Zeitschriften (Wissenschaft, Forschung, Hobby auch Regenbogenpresse) und die Tageszeitung.
Zwilling ist immer informiert, up to date, kann überall mitreden. Nachrichten hören.
Verbreitet sein Wissen (auch im negativen Sinn z.B. durch Klatsch).
Lesen in Lexika.
Ist viel unterwegs (Handelsreisen, kleine Tagesausflüge).
Gitarre spielen am Lagerfeuer.
Begegnungen aller Art.
Stehlen, lügen, betrügen.
Menschenansammlungen = Kundgebungen, Markt, Volksfeste, Unfälle, Vorträge, Post, Börse, Bibliothek …
Großstadt = reger Verkehr, hastige Menschen, mittendrin in der Unpersönlichkeit.
Handarbeiten (stricken, sticken, Modellbau, Elektronik).
Sprachen lernen
Mildes Frühlingswetter, laue Lüfte, Mairegen.
Telefonieren – viel und lange.
Essen: ”luftig” = Beeren, Nüsse, Knäckebrot, Kräckers, mild gewürzt.
Amateurfunk.
Sportarten: Turnen, Gymnastik, wandern, Rad fahren, Tischtennis, Tennis, Federball (kein Leistungssport).

Musik für Zwilling und Merkur: Indische und arabische Musik (mit viel Trommeln), viele Stücke von Mozart, Ouvertüre: Die verkaufte Braut (Smetana), Hummelflug (Rimsky-Korsakov), Ballszenen (Helmesberger).

Übungen zu Zwilling und Merkur: Wortspiele (Scrabble, Kreuzworträtsel usw.); Geschichten, Bücher, Aufsätze, Sketche, Leserbriefe, ….. schreiben, Arm- und Beingymnastik, singen in einer anderen Sprache, tanzen (schnelle Tänze).

zodiak-04-krebs

Krebs/Mond

Wie erfahren wir das Krebs – und Mondprinzip im normalen Leben?
Familienbesuche am Sonntagnachmittag,
Kinder, Tiere oder Schwächere in Schutz nehmen,
jemanden pflegen oder selbst gepflegt werden,
jemanden bemuttern, sich bemuttern lassen,
jemanden anhimmeln oder selbst angehimmelt (umschwärmt) werden,
instinktives Handeln aller Art,
Gesellschaftsspiele zu Hause (im kleinen Kreis),
kochen für die Familie,
Haustiere streicheln,
Arzt- oder Familienroman lesen,
Tagträumen nachgehen,
Zärtlichkeit austauschen,
romantischer Musik lauschen,
Märchen erzählen,
Poesie lesen oder hören,
ein Aquarell malen,
sich beleidigt zurückziehen,
trauern, weinen,
ein „Traumbuch“ führen,
Urlaub am Meer,
segeln,
Muscheln sammeln,

Musik für Krebs und Mond: Enya: Shepherds Moon; Kuschelrock; gefühlvolle, romantische Klassik; Blues; gefühlvolle Chansons; “Tränendrüsen”- Schlager; Herz-Schmerz-Lieder, Seemannslieder, Volkslieder, Wiegenlieder, Weihnachtslieder.

Übungen zu Krebs und Mond: Beobachten auf welche Dinge wir “instinktiv” zugehen, oder welche wir “instinktiv” vermeiden. Intensiv kuscheln.
Mit geschlossenen Augen in einem “sicheren” Raum umhergehen und nur fühlen. Spiele, die mit „Hingabe” zu tun haben: von anderen gehalten oder aufgefangen werden.

zodiak-05-löwe

Löwe/Sonne

Wie erfahren wir das Löwe – und Sonneprinzip im normalen Leben?
Im Mittelpunkt stehen,
„Playboy“, „Playgirl“,
Schauspielen,
Luxus genießen (im Urlaub, beim Essen, im Hotel, mit der Kleidung usw.),
Urlaub in heißen Gegenden,
Luxusurlaub (z.B. Kreuzfahrt, Chamonix, Paris, Monte Carlo, Côte d’Azur, Costa del Sol, Riviera, usw.),
dinieren in einem Luxusrestaurant (z.B. französische Küche mit Champagner und Burgunder Rotwein),
flanieren (in teuren Einkaufsstraßen um gesehen zu werden),
Luxusautos,
eine luxuriöse Wohnungseinrichtung,
Goldschmuck,
Smoking, Frack, Fliege,
Abendgarderobe, Pelz,
Samtkleidung,
Rolex – Armbanduhr,
edle, teure Steine, Brillanten,
ins Theater gehen, Monumentalfilme,
Disco, Nachtclub, Spielkasino,
Schlossbesichtigungen,
Tennis spielen,
Golf spielen,
flirten,
leidenschaftlich leben,
Selbstvertrauen ausstrahlen,
andere dirigieren,
mit Kindern spielen oder ihnen zusehen,
kreativ sein (malen, musizieren, usw.) Zitrusfrüchte essen,
in der Sonne liegen und sich bedienen lassen,
Longdrinks,
Hochsommer,
Raubkatzen beobachten (bes. Löwen), Adler beobachten.

Musik für Löwe und Sonne: Allgemein: Prunkvolle, königliche Musik; Afrikanische Musik von Toure Kunda; die Eröffnungsfanfare von „Also sprach Zarathustra“; Bizet: Teile aus Carmen; Vivaldi: Konzerto in A-Dur – 2.Satz.

Übungen zu Löwe und Sonne: Sich vor anderen darstellen (möglichst aus einer Bühne); Atemübungen mit erhobenen Armen und bei denen die Brust gedehnt und geweitet wird; auf den eigenen Herzschlag hören.

zodiak-06-jungfrau

Jungfrau/Merkur

Wie erfahren wir das Jungfrau – und Merkurprinzip im normalen Leben?
Wissenschaftliche Arbeit die Ausdauer, Geduld, Fingerspitzengefühl und Perfektion erfordert
bei der Ernte in der Landwirtschaft helfen
Gartenarbeit – bes. Unkraut jäten
Bonsai-Bäumchen züchten
Schrebergarten anlegen und bewirtschaften
Zimmerpflanzen züchten und pflegen Kräuter und Beeren sammeln
„gesunde“ Nahrung: Salatbuffet, Müsli, Gemüse, Obst- und Gemüsesäfte
Kräutertee trinken
Hausarbeit (putzen, waschen, bügeln, saugen, spülen, wischen, abstauben, usw.)
Keller aufräumen
Unterlagen (wie z.B. dieses Blatt hier) oder Vordrucke und Tabellen erstellen Heimwerken
Forschung bes. mit Mikroskop
(klein-) karierte Kleidung tragen
Kunsthandwerk
Gesundheitsurlaub, Kuraufenthalt
Urlaub in der Schweiz
Einkauf im Baumarkt

Musik für Jungfrau und Merkur: Allgemein: Musik aus dem Mittelalter, Barockmusik mit wenig Instrumenten (Laute, Flöte, Hammerklavier, Cembalo, Harfe); Musik mit immer dem gleichen Ostinato-Rhythmus.

Übungen zu Jungfrau und Merkur: Im Sand liegen und sich eingraben lassen; mit trockenem Sand spielen (Burgen bauen etc.); Schrauben und Nägel sortieren; ausgiebige und gründliche Körperpflege; Ameisen und Bienen beobachten.

zodiak-07-waage

Waage/Venus

Wie erfahren wir das Waage – und Venusprinzip im normalen Leben?
sich “schmücken”: Abendgarderobe, schminken, Parfüm benutzen, frisieren
fein ausgehen
Shopping in Modehäusern, Parfümerien, Kunstboutiquen, Schmuckläden
Abendessen zu zweit im Kerzenschein
im Park oder in Ziergärten spazieren gehen
Besuch im Kunstmuseum
flanieren, flirten, sich verlieben
im Straßencafé sitzen und Leute beobachten
Discobesuch, Tanzcafé
Modeschmuck tragen
Besuch beim Friseur
einen Ziergarten anlegen
in Kupfergeschirr kochen
Im bunten Herbstwald spazieren gehen
Konzertbesuch
Ballettvorstellung ansehen
diplomatische Gespräche führen
Modezeitschriften oder Zeitschriften für Inneneinrichtungen lesen
Heiraten und Scheidung
Ehekrach und Versöhnung
Besuch beim Eheberater
die eigene Unentschlossenheit spüren, Konflikten aus dem Weg gehen
der Vergnügungssucht nachgeben

Musik für Waage und Venus: Allgemein: ruhige, getragene und harmonische (dahin plätschernde) Musik ohne Höhepunkte (z.B. die Hintergrundmusik in großen Einkaufsmärkten).
Viele Stücke von Marilyn Monroe. The Girl from Ipanema (und andere Stücke) von Stan Getz. Die CD The Celts von Enya. Sehr viele Stücke aus dem Bereich der Meditationsmusik haben Waage- und Venus-Charakter.

Übungen zu Waage und Venus: Auf Geländern oder kleinen Mauern balancieren. Modeschmuck herstellen. Cocktails mixen. Parfüms herstellen. Fechten, Eiskunstlauf, Sporttanz. Musizieren (sanfte Instrumente wie Harfe, Cembalo, Streichinstrumente, Flöten usw.)

zodiak-08-skorpion

Skorpion/Pluto

Wie erfahren wir das Skorpion – und Plutoprinzip im normalen Leben?
Herbst – die Natur stirbt; alles verfault, es riecht nach Moder und Pilzen.
Geysire, feuchte Höhlen,
Gang durchs Moor, Unterholz, verfilzter Wald,
fleischfressende, giftige, übel riechende Pflanzen,
faulige, verdorbene, übel riechende Lebensmittel,
scharfe Chemikalien, Verätzungen, Säge, Bohrer, Fräse, Zange,
die Sexualität intensiv und leidenschaftlich ausleben,
Eifersucht erleben bzw. ausleben,
Atomkraftwerke,
einem Problem auf den ”tiefsten” Grund gehen, Selbsterfahrungsseminare besuchen,
Tätowierungen,
in einer alten Burg die Folterkammer besichtigen,
dunkle Keller, Verliese, Spinnweben, U-Boote,
Toiletten, U-Bahnanlagen, Abwasserkanäle,
Metzgereien, Schlachthäuser,
Rotlichtmilieu, Sexshop, Pornozeitschriften, Sexfilme, Strapse, Netzstrümpfe, Striptease,
Filme von Alfred Hitchcock, allg.: Krimis, Thriller und Horrorfilme,
der stechende Blick / bohrende Fragen,
Moorbad, Sitzbad, Schröpfen, Aderlass, Darmspülung,
Knoblauch, Zwiebeln, Meerrettich,
Wölfe, Hyänen, Bären, Schlangen, Echsen, Gewürm, Schmeißfliegen, Stechmücken, Fledermäuse, Adler.

Musik für Skorpion und Pluto: Allgemein: Psychedelische Musik, Rituelle Gesänge. Eine Nacht auf dem kahlen Berge; Der Zauberlehrling; Der fliegende Holländer; viele Stücke von Enigma.

Übungen zu Skorpion und Pluto: Als Vampir verkleidet zum Fasching gehen; in Gesellschaften verschiedene Tabus ansprechen (unbequem sein); Detektivspiele; Doktorspiele; Spaziergang auf einem Müllplatz; eine Höhle erforschen; nachts auf den Friedhof gehen.

zodiak-09-schütze

Schütze/Jupiter

Wie erfahren wir das Schütze- und Jupiterprinzip im normalen Leben?
Sahnetorte, Lebkuchen, Cremeschnitten genießen,
einen Pfirsich oder eine Orange essen, Liköre, Champagner,
Sport: Laufen, Weitsprung, Hochsprung, Bogenschießen,
einen Reitstall (eine Ranch) besuchen, Reiten,
Urlaub der Superlative: Himalaya, Anden, Grand Canyon, Prärie, Urwald, Rio de Janeiro,
Weltreisen,
bei einer Gerichtssitzung, einem Prozess zugegen sein,
eine große Kirche (Dom, Kathedrale, Münster) besuchen,
Gewitter mit Blitz und Donner,
Vorweihnachtszeit, Zinngießen,
ausgiebiger Waldspaziergang,
ein Festbankett veranstalten,
Operette besuchen,
Lesen: Reiseführer, philosophische Bücher, religiöse, ethische und spirituelle Literatur,
Übergewicht,
Tiere: Pferde, Wale, Delphine, Elefanten, große Hunde, Pelikan, allg.: große, friedfertige Tiere.

Musik für Schütze und Jupiter: Allgemein: Schwungvolle, mitreißende Tanzmusik; Swing. Pathetische, religiöse Musik. Orgelkonzerte. Lambada; Yeke Yeke; Beethoven: Pastorale.

Übungen zu Schütze und Jupiter: Tanzen zu beschwingter Musik und dabei viel Raum einnehmen. Großzügig etwas verschenken, was ich am liebsten selbst behalten möchte. Eine selbstlose Spende an bedürftige Menschen bzw. an eine Hilfsorganisation.

zodiak-10-steinbock

Steinbock/Saturn

Wie erfahren wir das Steinbock – und Saturnprinzip im normalen Leben?
Nadelwald, genügsame Pflanzen, Schattenpflanzen, Farne, Efeu, Nüsse, Alpenpflanzen, Oliven,
Steinpflanzen,
Dunkle, unscheinbare und trotzdem elegante Kleidung,
Leistungssport (Hochsprung, Langlauf, Klettern usw.),
Geräucherte, gepökelte Speisen zu sich nehmen,
Nahrung konservieren,
herbe, bittere Speisen,
Schwarzer Tee, Mineralwasser, Salz, Knäckebrot,
die Wohnung kalken,
Keller aufräumen,
Hautpflege, Nagelpflege, Haarpflege, konzentriert arbeiten,
Lederkleidung,
Urlaub im Hochgebirge, in abgelegenen Gegenden,
Besuch in einem Bergwerk,
Edelsteine,
Steine, Mineralien sammeln, Friedhof, Beerdigung,
Standard-Tänze,
Arbeitsräume, Büros, Ämter, Labors,
Rabe, Esel, Steinbock, Ziege, Eisenbahn fahren

Musik für Steinbock und Saturn: Allgemein: bleierne, langsame Musik, Prozessionsmärsche; Kammermusik. Irene Papas: “Odes”. Klaviermusik von Gurdjieff.

Übungen zu Steinbock und Saturn: Strenge Meditation (Vipassana), Edelsteinmeditation; Zen-Übungen; Fasten; wandern in einsamen Gegenden; Bergsteigen.

zodiak-11-wassermann

Wassermann/Uranus

Wie erfahren wir das Wassermann – und Uranusprinzip im normalen Leben?
Besondere Tiere (Selbst leuchtende Insekten und Fische, Chamäleon, fliegende Fische, bunte Vögel, usw.)
Gewitter (Blitz) oder ausgefallenes Wetter (Wetterleuchten, Schneefall im Sommer, Kugelblitz, Polarlicht, Wirbelsturm…)
Urlaub auf Island (Eis und Heiß) oder in bizarren Landschaften (Wüste, Arizona usw.)
Besuch beim Astrologen
moderne Metalllegierungen für Raumfahrt- und Flugzeugbau
(Titan, Leichtmetall…)
Karneval feiern
Besuch im Zirkus oder im Varieté,
Computerspiele, Lasershow Science Fiction Filme
mit dem Flugzeug fliegen, ICE oder TGV fahren
Computertomographie, Lasertechnik
bei einer Demo dabei sein
klirrende Kälte, Eis und Schnee
Surrealistische Malerei
Elektroakupunktur
einsetzten und kämpfen für Meinungsfreiheit
Randgruppen, Unterdrückten helfen
im Internet surfen

Musik für Wassermann und Uranus: Allgemein: skurrile, schräge, außergewöhnliche Musik  Musik mit der “besonderen” Note; elektronische Musik  Synthesizer oder vom Computer erzeugt; New Age Musik; Freejazz; experimentelle Musik. Le sacre du printemps (Strawinski). Viele Stücke von Popol Vuh. Bolero von Ravel.

Übungen zu Wassermann und Uranus: Knifflige Denksportaufgaben lösen, Meditation unter einer Hochspannungsleitung, Gleitschirm springen, Bungee Jumping, Drachenfliegen, Ballonfahrt, im vollbesetzten Bus laut rülpsen oder singen, ein Lied oder Gedicht “erfinden”.

zodiak-12-fische

Fische/Neptun

Wie erfahren wir das Fische- und Neptunprinzip im normalen Leben?
Mitleid empfinden für eine andere Person, eine Völkergruppe, für Randgruppen, für Tiere, für leidende Geschöpfe,
Speisen: Fisch, Meeresfrüchte, Algen, (Fisch-)Suppe, Gemüse, Reis, Salate, (weiche, milde, überwiegend veget. Nahrung),
Urlaub am Wasser (die Seen in Finnland oder Kanada; tauchen im Meer; Korallenriffe), schwimmen, Wassersport,
Nebel, hohe Feuchtigkeit, Sichtbeeinträchtigungen,
nasskaltes Vorfrühlingswetter,
Krankenhausaufenthalt,
Drogen, Alkohol, Schnaps, Zigaretten genießen,
Besuch eines Aquariums im Zoo,
Gottesdienst in der Kirche,
weiche Stoffe tragen wie Seide und Samt,
Gedichte schreiben, musizieren,
Tanz, Ballett, Tempeltanz, eine kranke Person pflegen; selbst gepflegt werden, Einkauf in der Apotheke, Drogerie,
orientalische Nächte,
Kinobesuch, Varieté; Zauber-, Illusionisten-, Magier-Vorstellung,
mediale Erfahrungen, Déja-vu-Erlebnisse, Astralreisen.

Musik für Fische und Neptun: Allgemein: religiöse, kirchliche Musik, Sphärenklänge, New Age Musik. Sehr viele Stücke von Enya und Lorena McKennitt.

Übungen zu Fische und Neptun: Meditation, Gebet, Besinnung, Rückzug in die Einsamkeit, Klosteraufenthalt. Zu den Pennern auf die Straße gehen und mit ihnen eine weile zusammen sein. Reines Wasser trinken. Träumen und Bildern nachsinnen.