top-header
Gerhard Seifert

GERHARD SEIFERT

Gerhard Seifert, Astrologe, geb. 1952   

Elektrotechniker.

Vater von drei erwachsenen Töchtern.

Seit 1983 beschäftige ich mich mit Astrologie; erfuhr Ausbildungen bei verschiedenen erfahrenen Astrologen/Astrologinnen unterschiedlicher Richtungen und erwarb Kenntnisse als Autodidakt.

Ausbildung in Astrodrama.

Seit 1988 leite ich eigene Astrologie-Erfahrungsgruppen.

Leitung eines Seminarhauses in Luxemburg.

Center-Manager der „Event-Trainings“ in Freiburg.

Musik: Unterricht in Klarinette und Saxofon (Klassik und Jazz). Praxis in verschiedenen Musikformationen (u.a. in Big-Band).
Mehrere Jahre Dirigent einer Blaskapelle und eines Jugendblasorchesters.
Gesang in verschiedenen Chören: Jazz, Folklore, geistliche Musik und Klassik.

Tanz: Mehrere Jahre Sporttanz. Praxis in Volks- und Meditationstanz, in Kreis- und Kulturtänzen. 1992-1994 Unterricht in Tanztraining, Improvisation, Elementarer Tanz.

Theater: Mitwirkung in verschiedenen Laien-Theatergruppen.

Und: Praxis bzw. intensive Erfahrungen in Meditation, Yoga, Intuitivmassage und Polarity-Massage.

Wie ich zur Astrologie kam:

Als ich etwa 30 Jahre alt war, gab mir eine gute Freundin ein Astrologiebuch in die Hand und sagte zu mir: “Das musst Du lesen, das ist sehr interessant!” Es war ein Buch über die Chinesische Astrologie. Zunächst war ich skeptisch und dachte: naja…

Aber meine Neugier war stärker und ich las das Kapitel über den Drache, der ich im Chinesischen Horoskop bin. Und… ich war verblüfft, wie gut ich mich da wiederfand. Ich las dann noch die anderen Zeichen durch und fand überall etwas, was auch zu mir passte, aber prozentual gesehen waren die Eigenschaften des Drachens, die auf mich zutrafen, doch überwältigend.

Dann erinnerte ich mich, dass ich in der abendländischen Astrologie vom Sternzeichen Zwillinge bin und kaufte mir spontan zwei kleine Bücher darüber. Ich las sie sofort in einem durch und auch hier fand sich sehr viel Übereinstimmung. Und nun war mein Interesse endgültig geweckt! Im anschließenden Urlaub habe ich an Hand eines Astrologiebuches, dass ich bei Freunden im Bücherregal fand, mein erstes Horoskop berechnet. Holprig zwar und doch relativ genau.

In der Zeit danach traf ich ‘zufällig’ auf immer mehr Menschen, die bereits auf dem spirituellen, esoterischen Weg gingen und ich wurde durch diese Begegnungen weiter in die Astrologie hineingeführt. Ich belegte dann auch sehr schnell Grundlagenkurse über die Astrologie und alles Weitere war ein Weg der Autodidaktik und der Erfahrung. Es war für mich so, als ob ich eine Decke wegzog und vor mir lag das Wissen über die Astrologie.

Astrologie ist meine Passion. Ich kann mir ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen. Astrologie hilft mir mein Leben und mich besser zu verstehen. Allerdings stehe ich nicht morgens auf und schaue zuerst ins Horoskop, was der Tag wohl bringen mag und ob es wohl besser wäre mich wieder ins Bett zu legen, sondern ich gehe einfach in den Tag, lebe, arbeite, esse, genieße und freue mich über die Menschen an meiner Seite. Und sollte sich dann etwas Außergewöhnliches ereignen, nehme ich das Horoskop zu Hand und versuche die Situation von einer höheren Seite zu beleuchten und zu verstehen.

SO SEHE ICH DIE AUFGABE DER ASTROLOGIE: sie ist ein Werkzeug und keine Religion!

Ihr

Ihr Gerhard Seifert