Auch im April ist fast den ganzen Monat über kein Planet rückläufig! Das bedeutet, wie im März, dass alle unsere
inneren, seelischen Energien frei nach außen fließen können, wir können sie direkt zum Ausdruck bringen. Für das
Weltgeschehen ist dies von großer Bedeutung, weil wir alle unsere positiven Kräfte gebündelt zur Befreiung unserer
Erde einsetzen können und auch für ein möglichst gutes Ende des Ukrainekonflikts.

Ein weiterer wichtiger Punkt im April ist:
Es gibt da wieder einen „Jahrhundert-Aspekt“, beschrieben am 12. April.

Und wir haben in diesem Monat 2 Neumonde – am 1. Und am 30. April.
Der zweite Neumond (30. April) hat es in sich! Er findet abends zur besten „Walpurgisnachtzeit“ statt und beinhaltet
eine partielle Sonnenfinsternis.

Der April im Einzelnen:

  1. April (Wirksamkeit bis 30. April)
    Neumond in Widder um 08:24 Uhr.
    Ein Neumond ist immer der Beginn eines neuen Sonne-Mond-Zyklus und zeigt die Kräfte an, die in den
    anschließenden 29 Tagen (4 Wochen) wirken werden.
    Dieser Neumond bindet alle Planeten zusammen und ist somit ein sehr kraftvoller und alle astrologischen Energien
    umfassender Neumond. Er besitzt im Besonderen drei Planetenballungen:
    1) Die erste Ballung im Wassermann, hier wird das „tiefe Verständnis füreinander und die größtmögliche Freiheit
    innerhalb aller Partnerschaften – nicht nur in Liebesbeziehungen“ (siehe letzte Vorschau – 06.März) ordentlich auf
    die Probe gestellt: ist alles wirklich echt und hat es einen tiefgründigen, umfassenden Hintergrund?…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.