Der Dezember 2020 ist da. Einige hoch interessante astrologische Konstellationen treffen hier aufeinander. Es wurde schon lange viel darüber geschrieben, prognostiziert, gedeutet und interpretiert, was hier wohl alles geschehen könnte. Ich will diese Konstellationen jetzt mal aus meiner Sicht zusammenfassen und untersuchen.

Zuerst: diese wichtigen astrologischen Ereignisse finden hauptsächlich zwischen dem 14. und dem 23. Dezember statt. Die restlichen astrologischen Begebenheiten sind harmlos bis normal. Doch wir dürfen eines nicht vergessen, wenn wir diese astrologischen Ereignisse nur auf den Tag ihrer exakten Aspekte festnageln, werden wir oft enttäuscht sein, denn es gibt den sogenannten Orbis (Wirkungskreis), der Tage bis Wochen – manchmal Monate – vorher und nachher spürbar und „wirksam“ ist. Vorher, in der annähernden (applikativen) Phase, sind die Aspekte stärker spürbar und wirkungsvoller als in der anschließend sich lösenden (separativen) Phase.

Beispiel Vollmond: mondfühlige Menschen spüren den Vollmond meist schon 3-5 Tage vorher, während diese Energie danach nur noch einen Tag anhält und sehr schnell verpufft. Ich gebe in meine Vorschauen diese „Wirksamkeit“ immer mit an. Somit könnten wir sagen, dass fast alle astrologischen Konstellationen, die ich jetzt anführe, sich bereits seit Anfang Dezember aufbauen und uns energetisch tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.