Nach einem längeren Klinikaufenthalt melde ich mich nun wieder zurück (23.11.2020)

Dies ist jetzt nur noch teilweise eine Vorschau, aber dafür auch eine kleine Rückschau zum Überprüfen der vergangenen Erlebnisse und Erfahrungen.

Die astrologischen Ereignisse der letzten zwei Monate in diesem Jahr werfen ihre Schatten voraus – im wahrsten Sinne des Wortes. Denn am 30. November erleben wir eine Halbschattenfinsternis des Mondes und am 14. Dezember ein totale Sonnenfinsternis. Beide sind von Europa aus nicht zu sehen, aber sie wirken trotzdem auch bei uns! Und sie wirken schon seit Anfang November.

1)  In der Halbschattenfinsternis des Mondes am 30. November finden wir überwiegend harmonische und versöhnliche Energien. Die allerdings trotzdem eine Hingabe an die Heilung der friedlichen, weiblichen Seite auf dieser Welt fordern und die eine Umwandlung, eine Transformation dieser Kräfte anschieben (Venus in Skorpion Biquintil Chiron in Widder; Venus in Skorpion Quintil Pluto in Steinbock; Lilith in Stier Halbquadrat aufsteigender Mondknoten in Zwilling // und Pluto ist direkt mit der Vollmondopposition verbunden: Halbquadrat und Anderthalbquadrat)

2)  In der totalen Sonnenfinsternis am 14. Dezember sind schon mehr spannungsreiche Aspekte angelegt, aber auch befreiende, auflösende, weibliche Kräfte die immer noch auf Erneuerung und Heilung drängen – hier in der Dezembervorschau mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.