Aus der letzten Vorschau:

Und wieder mal stehen zwei Finsternisse an:
Eine partielle Mondfinsternis am 19. November und eine totale Sonnenfinsternis am 4. Dezember. Beide können bei
uns nicht gesehen werden. Finsternisse werfen immer „ihre Schatten voraus“, das heißt, bereits ab Anfang November
sind sie zu spüren. Finsternisse gelten immer für die nächsten 6 Monate, ein Monat vor dem Ereignis und 5 Monate
danach – also von November bis Mai 2022.
Astrologisch zeigen beide Finsternisse sowohl gespannte als auch lösende Aspekte. Es wird dadurch hoch interessant,
wie wir Menschen diese Kräfte nutzen und in welche Richtung wir sie lenken.

Was hat der Dezember uns sonst noch anzubieten:

  1. Dezember (Wirksamkeit bis 28. Juni 2022)
    Klarere Sicht bei der Innenschau. Mediale Menschen können jetzt leichteren Zugang zu ihren inneren Bildern
    finden. Täuschungen werden aufgedeckt. Überall da wo in den letzten Monaten versucht wurde eine
    Tarnkappe über Problematisches zu legen, werden jetzt gewaltige Schwierigkeiten auftreten, denn das Tarnen
    und Zudecken funktioniert nicht mehr länger. Suchtverhalten werden aufgedeckt und Süchtige können jetzt
    ihre Abhängigkeit bewusst anpacken und viel leichter erlösen. Da wo Gras über eine Sache gewachsen ist
    kommt jetzt der Rasenmäher…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.