Und wieder mal stehen zwei Finsternisse an:
Eine partielle Mondfinsternis am 19. November und eine totale Sonnenfinsternis am 4. Dezember. Beide können bei
uns nicht gesehen werden. Finsternisse werfen immer „ihre Schatten voraus“, das heißt, bereits ab Anfang
November sind sie zu spüren. Finsternisse gelten immer für die nächsten 6 Monate, ein Monat vor dem Ereignis und
5 Monate danach – also von November bis Mai 2022.
Astrologisch zeigen beide Finsternisse sowohl gespannte als auch lösende Aspekte. Es wird dadurch hoch
interessant, wie wir Menschen diese Kräfte nutzen und in welche Richtung wir sie lenken.

Die partielle Mondfinsternis ist am 19. November beschrieben.

Die totale Sonnenfinsternis vom Dezember möchte ich hier kurz skizzieren:

Gespräche und Handlungen über eine spirituelle Zukunft sind angesagt und sehr wichtig. Friedensgespräche, Sinnsuche, Freiheits- und Unabhängigkeitsdebatten werden und müssen stattfinden.
(Sonne-Mond in Schütze Konjunktion Merkur)

Das kraftvolle, tiefe und weise Weibliche dringt jetzt massiv ins Außen und will seine alte Stärke wieder erringen.
(Sonne-Mond in Schütze Opposition Lilith in Zwillinge)

Humane Werte, das Miteinander, Herzlichkeit, Empathie müssen jetzt neu belebt und gelebt werden. Große menschliche Anteilnahme untereinander, zu den Tieren und zur gesamten Natur! Moral und Ethik bekommen wieder einen tiefen Sinn…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.