Monatsvorschau

Der November kommt nun etwas ruhiger daher als die anderen Monate vorher, es gibt keine allzu heftigen Planetenkonstellationen, eher ein paar kleine „Hallo-Wach-Momente“. Doch jetzt bitte nicht gleich hinlegen und auf dem bisher Erreichten ausruhen, denn der Monat November beginnt, wie immer, mit dem Zeichen Skorpion, und viele fürchten sich vor diesem Zeichen… „Oje“, höre ich da Einige sagen, „dieser Skorpion mit seinem spitzen Stachel richtet doch immer nur Unheil an“.
Ja, dieses Zeichen ist allgemein das unbeliebteste im Tierkreis, doch zu Unrecht wie ich meine, denn der Skorpion, und somit auch die Skorpion-betonten Menschen haben viele sehr hervorragend Eigenschaften zu bieten. Nehmen wir mal die Regenerationskraft! Selbst aus den schwersten Krankheiten können sie sich oft vollständig wieder erholen und im Leben neu durchstarten.
Skorpion-betonte Menschen haben einen riesigen Überlebenswillen, eine Kämpfernatur, eine Willensstärke, und eine Zähigkeit die sie immer wieder befähigt Dinge zu tun, Arbeiten zu erledigen und über sich hinauszuwachsen wo andere sprachlos vor Staunen nur zusehen können (Boris Becker, Gerd Müller, Diego Maradona, Uwe Seeler…)
Skorpione besitzen einen Erkenntnisdrang, mit dem sie in Forschung und Wissenschaft zu Einsichten kommen, die wegweißend für die Zukunft sind (Marie Curie, Alfred Nobel, Paracelsus, Konrad Lorenz…)
Skorpion-Menschen nennen einen ausgeprägten Spürsinn ihr Eigen, sie sind tiefgründig, scharfsinnig, analytisch. Die Romanfigur Sherlok Holmes (geschaffen von Sir Arthur Conan Doyle) ist geradezu ein Paradebeispiel für diese Eigenschaften.
Leidenschaft, Erregbarkeit, Kompromisslosigkeit, Fanatismus, gehören auch zu den Charakterbildern der Skorpione, damit haben schon viele Skorpion-Geborene die Welt nachhaltig verändert (Pablo Picasso, Selma Lagerlöf, Astrid Lindgren, Indira Gandhi, Martin Luther, Friedrich Schiller, Bill Gates, Christiaan Barnard, Charles de Gaulle, Voltaire, Albert Camus…)
Ausdauer, Unnachgiebigkeit, Mystik und Sexualität sind weitere wichtige Wesenszüge von Skorpion-betonten Menschen, die uns zwischen Bewunderung und Ablehnung hin und herwerfen. Einem echten Skorpion-Menschen ist das „wurscht“, was wir über ihn, oder sie, denken.
Aber vor allem diese Eigenschaften sind es, die das Skorpion-Zeichen in Misskredit gebracht haben: Rachsucht, Grausamkeit, Bosheit, Zerstörung, Eifersucht, Zynismus, Machtbesessenheit, aussaugend, Sadismus.
Hier noch eine kleine Auswahl von berühmten Skorpionpersönlichkeiten: Katja Riemann, Julia Roberts, Leonardo DiCaprio, Whoopi Goldberg, Burt Lancaster, Grace Kelly, Bud Spencer, Alain Delon, Katherine Hepburn, Vicco von Bülow=Loriot, Paul Hindemith.
Robert Kennedy, Hillary Clinton, Prinz Charles, Schah Reza Pahlewi, Marie Antoinette, Beate Uhse.
Und jetzt will ich ein Geheimnis verraten: Jeder Mensch trägt jedes Tierkreiszeichen in sich und somit trägt jeder Mensch auch den Skorpion in sich – wieso also die Furcht vor diesem Zeichen? Natürlich bestimmen fast immer, in der Hauptsache, die Charaktereigenschaften unseres Sonnenzeichens unser Handeln, doch alle andern Zeichen kommen auch immer wieder in verschiedenen Abstufungen zum Vorschein. Doch was genau und wieviel von jedem Zeichen in uns angelegt ist und gelebt werden will, kann nur ein erfahrener Astrologe/Astrologin aus dem Horoskop herauslesen.
Aus diesem Grund sind alle Zeitungs- und Monatshoroskope Unsinn, aber wenn jemand diese gerne liest, dann macht Euch bitte einen Spaß daraus und lest alle Zeichen durch (denn ihr habt ja alles in Euch), sucht Euch das gerade Passende und Angenehmste heraus und beschließt, dass dies jetzt in Euer Leben kommt!


Und was hat uns nun der November alles zu bieten:


(Das rotgeschriebene ist für Astrologiekundige gedacht und kann einfach überlesen werden).


Drei Konstellationen wirken teilweise den gesamten Monat über, sie werden aber erst später genau und sind deshalb am 17., 23. und 24. November beschrieben.

1.November
Der Monat startet mit drei Planeten (Sonne, Mond, Merkur) plus Lilith im Skorpion. Somit sind alle oben angeführten Eigenschaften möglich… Viel Spaß!

1.November (Wirksamkeit: bis 4.)
Wunderbare Zeit für Menschen mit mystischen Fähigkeiten, der Vorhang zur „Anderswelt“ ist geöffnet. Künstler haben neue Ideen. Lange verborgene übersinnliche Fähigkeiten können jetzt sichtbar werden. (siehe auch 17.11.)
(Sonne in Skorpion in Trigon zu Neptun – auf der Mondknotenachse – in Fische, um 9:10 Uhr)..


5. November (Wirksamkeit: 4.bis 8.)
Noch ein sehr skorpionischer Tag! Das Thema „Erkennen und aufdecken“ steht jetzt im Vordergrund. Vorsicht vor bösen Zungen, aber jetzt kann auch ausgesprochen werden, was lange im Untergrund vor sich hingegärt hat.
(Merkur Konjunktion Lilith in Skorpion um 10:13 Uhr).
(Mond Konjunktion Pluto in Steinbock um 10:25 Uhr in Sextil zu Sonne in Skorpion)..


9. November (Wirksamkeit: bis 19. Dezember)
Jetzt bekommt der männliche Teil in uns einen neuen Schub. Herausforderungen die mit unserem Freiheitsdrang und unserer Eigenständigkeit zu tun haben werden wichtig und wollen umgesetzt werden, doch Vorsicht hier kann man leicht übers Ziel hinausschießen. Gute Zeit für Utopisten, Reformer und Revoluzzer. Proteste aller Art, die mit der Erhaltung unseres Planeten und aller Bewohner zu tun haben, können jetzt neue Kraft aber auch neuen Zündstoff erhalten. Alle übermächtigen Egos haben jetzt eine sehr schlechte Zeit – sie könnten sich selbst zerstören!!! Gute Zeit für alle Erfinder, Motorenbauer, Elektroniker und Technikfreaks: jetzt können ein paar große Sprünge nach vorn erfolgen und bahnbrechendes Neues in die Welt gebracht werden.
(Mars geht in Wassermann um 6:51 Uhr)..


11. November (Wirksamkeit: 9.bis 14.)
Und nochmals ein sehr skorpionischer Tag! Das kraftvolle Weibliche will sich jetzt zeigen und fordert seinen Tribut. Alles, was sich ihm in den Weg stellt, wird zerstört oder zumindest sehr stark angegriffen. Es ist eine Zeit in der auch die Sexualität im Vordergrund steht.
(Sonne Konjunktion Lilith in Skorpion um 9:52 Uhr)..


12. November (Wirksamkeit: bis 7. Dezember)
Auch das harmonische Weibliche verändert sich jetzt. Frau sein bedeutet nun sich klar darzustellen, zurückhaltend und nicht mehr ganz so offen zu zeigen. Frauen im großen Business und in typischen Männerberufen (vor allem im Bank- und Finanzwesen) können jetzt mehr Erfolge verzeichnen und vor allen sich selbst präsentieren. Dafür kann aber in trauter Zweisamkeit umso mehr Intimität entstehen. Das Frausein bekommt eine neue Selbstsicherheit.
(Venus geht in Steinbock um 5:54 Uhr).

12. November (Wirksamkeit: bis 2. Dezember)
Die Kommunikation wird nun freier und feuriger(!) auf allen Ebenen. Vorsicht vor hitzigen und kämpferischen Reden oder Debatten. Dafür sind aber auch Aussprachen möglich, die vorher unterdrückt wurden.
(Merkur geht in Schütze um 15:40 Uhr).

12. November (Wirksamkeit: 10.bis 15)
Spontanheilungen sind in dieser Zeit denkbar. Aber auch Krankheiten, die seit langem vor sich hin schwelen und auf Heilung warten, können jetzt in einem neuen Licht gesehen werden und eine Behandlung zeigt nun erste Erfolge. Heilung für unsere leidgeplagte Erde ist angesagt!!!
(Sonne in Skorpion Trigon Chiron in Fische um 20:05 Uhr)..


14. November (Wirksamkeit: von 9. bis 16.)
Vollmond. Jetzt kann das geerntet werden, was zu Neumond am 30.10. gesät wurde. Dort ging es um ehrliche Kommunikation, die Liebe zur gesamten Schöpfung und das Überprüfen der eigenen Lebensziele.
Die Aussagen, die unter 11. November und 12. November (Chiron) stehen erhalten durch diesen Vollmond eine zusätzliche Kraft!
(Vollmond um 14:52 Uhr – Sonne Konjunktion mit Lilith in Skorpion – Sonne Trigon Chiron)..


17. November (Wirksamkeit: von 1. November bis 10. Dezember)
Dies ist ein Aspekt, der zuerst eher im Unterbewusstsein abläuft aber trotzdem sehr kraftvoll wirkt: Menschen mit medialen Fähigkeiten sind jetzt noch feinfühliger und können ihre Medialität weiter ausbauen. Die Schleier zur „Anderswelt“ sind jetzt sehr durchlässig – siehe auch 1. November.
(Neptun in Fische in Konjunktion mit der Mondknotenachse um 23:10 Uhr).

Vom 17. Bis 30. November bekommt dieser Aspekt ganz viele Berührungspunkte mit anderen Planeten und somit können alle diese Fähigkeiten nach und nach und in verschiedenen Bereichen in die Welt gebracht werden.
(Neptun bekommt Aspekte zu – in zeitlicher Reihenfolge – Merkur, Venus, Mars, Mond, Jupiter, Sonne).

Ich halte diesen Aspekt für sehr wichtig und alle, die sich hier angesprochen fühlen sollten den gesamten Monat über, und in den Dezember hinein, sehr oft in sich gehen um diese medialen Begabungen zu fördern und zu kultivieren..


21. November (Wirksamkeit: bis 21. Dezember)
Jetzt beginnt eine Zeit der Sinnsuche und der Lebensfreude. Freiheits- und Unabhängigkeitsliebe sowie Moral und Ethik werden sehr wichtig und großgeschrieben. Die ganze vorweihnachtliche Zeit mit ihrem Lichterglanz und ihren Festen gehört in diese Energie. Doch vielleicht können wir alle in diesem Jahr noch mehr in unsere inneren Welten abtauchen und dort unsere Lebensfreude, die persönliche Sinnsuche, die eigene Moral und Ethik, das zu uns gehörende Selbstbewusstsein finden und ausbauen, statt all unsere Kraft im Außen zu verschleudern und nur im Weihnachtseinkaufsstress zu leben.
(Sonne geht in Schütze um 22:22 Uhr)..


23. November (Wirksamkeit: von 5. November bis 10. Dezember)
Heilungen in allen Bereichen des Weiblichen sind möglich. Und alle Frauen, die der Welt etwas mitzuteilen haben, sollten jetzt den Mund ganz weit öffnen nicht mehr schweigen!
(Lilith in Skorpion Trigon Chiron in Fische um 1:50 Uhr)..


24. November (Wirksamkeit: von 9. November bis 11. Dezember)
Große Kräfte der Veränderung sind in dieser Zeit am Werk, die sich vor allem im mitmenschlichen Bereich abspielen. Wir haben die Chance zu einer weitreichenden Umgestaltung aller unserer ethnischen und moralischen Werte. Der Mensch, seine Umwelt und die gesamte Natur werden jetzt in den Blickpunkt rücken!
(Pluto in Steinbock Quadrat Jupiter in Waage um 23:49 Uhr)..


29. November (Neumond in Schütze – Wirksamkeit: bis 14. Dezember)
Dieser Neumond steht in Verbindung mit den Aussagen am 17. November. Und die dort beschriebenen Energien werden jetzt nochmals neu ausgesät um wachsen zu können.
(Neumond um 13:18 Uhr – mit von Partie sind: Neptun und Mondknotenachse)..


Fazit:
Wieder in spannender Monat, der uns sehr viel weiter bringen kann.


Auf Eure Rückmeldungen und Anregungen freue ich mich wie immer.
Ich freue mich auch wenn Du auf meiner Homepage ein paar Zeilen schreibst.

Und extra für euch zusammen gestellt: schaut doch mal im Astrologischen Monats-Vorschau Archiv vorbei…

Herzliche Grüße, und einen kraftvollen Skorpion, euch allen!

Ihr Gerhard Seifert

Astrologische Vorschau für Oktober 2016

Der September hatte uns ja eine große Aufgabenserie geliefert, die es immer noch abzuarbeiten gilt und das bis ins neue Jahr hinein. Wer möchte kann die Anfangsgeschichte des Septembers nochmals nachlesen (auf meiner Homepage www.Astrologie-in-Bewegung.de unter der Rubrik: Monatsvorschau Archiv).
Im Oktober werden ein paar neue aber uns gut bekannte Aufgaben dazu gepackt, die uns wieder etwas herausfordern, aber ich meine, dass sie gut zu schaffen sind. Also, Ärmel hoch und ran ans Eingemachte.


(Das rotgeschriebene ist für Astrologiekundige gedacht und kann einfach überlesen werden).


Und was will der Oktober uns Neues mitgeben:
1.Oktober (Neumond in Waage – Wirksamkeit: bis 16.)
Bei Neumond wird immer die Saat gesät, die dann bei Vollmond aufgeht und geerntet werden kann. Und hier wird Frieden, Harmonie, Liebe, Achtsamkeit, Schönheit, Ausgewogenheit und viel Zweisamkeit gesät…
Bitte immer schön gießen und den Dünger nicht vergessen.
(Neumond um 2:11 Uhr – mit von Partie sind: Venus, Jupiter, Neptun).


2.Oktober (Wirksamkeit: bis 20.)
Es gibt in dieser Neumondkonstellation vom 1.Oktober allerdings auch eine Situation, die uns bis zum 20.10. begleitet und die uns immer wieder zwingt alle unsere Kräfte einzusetzen um gegen Unterdrückung, Gewaltherrschaft, Zwang, Terror und Freiheitsentzug anzugehen. Das Weibliche wird sich erneut aufraffen müssen um für seine Rechte zu kämpfen. In uns selbst geht es mal wieder – wie könnte es anders sein – um Transformation, Wandlung, Erneuerung, Heilung, Regeneration, Abtauchen in die Schattenwelt und gestärkt daraus hervorgehen.
(Lilith in Skorpion in Sextil zu Pluto in Steinbock um 13:30 Uhr)..


5. bis 9. Oktober
Fünf Tage mit wechselnden Spannungen zwischen den Planetenkräften. Das heißt: Immer wieder kommt es zu innerer Zerrissenheit in uns. Ruhe und Spazierengehen oder Ausgleichssport ist angesagt. Wer meditieren kann und möchte darf hier gerne der Erde und allen Wesen Licht und Liebe senden.
(Spannungen zwischen Mars und Jupiter, Saturn und Mondknoten, Sonne und Pluto, Saturn und Neptun)..


7. Oktober (Wirksamkeit bis 24.Oktober)
Diplomatische Gespräche werden möglich. Harmonische und kunstvolle Gedichte, Romane, Geschichten lesen oder schreiben. Was schon lange gesagt werden sollte, kann jetzt mit Feingefühl an den Mann oder an die Frau herangetragen werden. Diskussionen bekommen eine versöhnliche Note. Lernen mit Leichtigkeit.
(Merkur geht in Waage um 9:56 Uhr)..


11. Oktober (Wirksamkeit: vom 9. bis 13.)
Tage der Heilung alter innerer Wunden, besonders die, welche mit weiblichen Verletzungen zu tun haben.
(Venus in Skorpion in Trigon mit Chiron in Fische um 14:17 Uhr)..


15. Oktober (Wirksamkeit: vom 12. bis 18.)
Jetzt kann es heftig werden – in uns und im Außen. Explosionen, Feuerwerk, der Drang nach Freiheit, alte überkommene Strukturen werden weggesprengt, Umsturz und Revolutionen, sind einige Möglichkeiten. Aber es können jetzt auch progressive Ideen und neue Erfindungen sich den Weg ins Dasein bahnen. Neue Erkenntnisse und Errungenschaften in technischen Bereichen. Mehr Einigkeit unter den Menschen ist jetzt möglich.
(Sonne in Waage in Opposition zu Uranus in Widder um 12:43 Uhr)..


16. Oktober (Wirksamkeit: von 11. bis 17.)
Vollmond. Jetzt kann das geerntet werden, was zu Neumond gesät wurde. Wie steht es mit der Liebe und der Achtsamkeit? Mit Frieden, Harmonie, Schönheit, Ausgewogenheit? Hat die Zweisamkeit einen Schub bekommen in den letzten zwei Wochen?
In diesen Vollmond ist die Spannung mit Uranus vom Tag zuvor eingebunden – es kann also schön zwiespältig und damit durchaus heftig werden. Oder ist die Menschenliebe stärker?
(Vollmond um 6:23 Uhr – Uranus in Konjunktion mit Mond im Widder)..


18. Oktober (Wirksamkeit bis 12. November)
Amazonenzeit, Frauenpower, Frauen an die Macht, Lebensfreude, mitreißende Begegnungen, begeisterungsfähig in allen Lebenslagen, Moral und Ethik werden GROSSGESCHRIEBEN, viel Bewegung auf diplomatischem Parkett, das sind jetzt die Punkte der nächsten Zeit.
(Venus geht in Schütze um 9:01 Uhr)..


19. Oktober (Wirksamkeit: von 16. bis 22.)
Machtkämpfe, Egospiele, heftige Auseinandersetzungen, Untergrundbewegungen, Terror…
…oder Kampf mit dem eigenen Ego um es zu besiegen, Hinabstieg in unsere Schattenbereiche und dort richtig aufräumen, dem inneren Terror Einhalt gebieten.
Jedenfalls sind das keine so harmonischen Energien, die uns da treffen!
(Mars in Konjunktion zu Pluto in Steinbock in Sextil zu Lilith in Skorpion um 13:19 Uhr)..


23. Oktober (Wirksamkeit: bis 21. November)
Jetzt geht’s noch mehr ans Eingemachte – eine kraftvolle Zeit beginnt. Die Sonne wechselt in den Skorpion, und dessen Stichworte sind:
Regeneration, Erkenntnisdrang, Willensstärke, Zähigkeit, Leidenschaft, Erregbarkeit, Spürsinn, Ausdauer, Kompromisslosigkeit, Tiefgründigkeit, Unnachgiebigkeit, Mystik, Sexualität.
Aber auch: Rachsucht, Grausamkeit, Bosheit, Zerstörung, Eifersucht, Zynismus, Machtbesessenheit, Fanatismus.
(Sonne geht in Skorpion um 1:46 Uhr)..


24. Oktober (Wirksamkeit: bis 12. November)
Detektivischer Feinsinn oder herumschnüffeln. Tiefenpsychologische Fähigkeiten oder untergründige Machtausübung. Mystische Erkenntnisse oder Spiele mit der Dunkelheit.
Dies sind nur einige der Möglichkeiten, die uns die Energien des Merkurs in dieser Zeit bieten könnten.
(Merkur geht in Skorpion um 22:46 Uhr)..

29. Oktober (Wirksamkeit: von 26. Oktober bis 1. November)
Ups, Vorsicht, jetzt kann’s richtig losgehen…
Terror im Innern oder in Außen. Kampf um Freiheit, um Selbständigkeit, um Autonomie, um Emanzipation. Hilfe für die Unterdrückten oder Machtausübung und selbst andere unterdrücken. Die Egos spielen verrückt oder absolute Selbstbeherrschung. Die Liste kann noch viel weiter geführt werden, aber hier heißt es: Ruhe bewahren, auch wenn’s schwerfällt. Jedenfalls ist das eine sehr explosive Konstellation!!!
(Mars in Steinbock im Quadrat zu Uranus in Widder um 06:06 Uhr)..


30. Oktober (Wirksamkeit: bis 1. November)
Die gesamten Skorpion-Eigenschaften, die ich bereits beim 23. Und 24.Oktober beschrieben habe, werden jetzt nochmals verstärkt und bekommen eine sehr seelenbezogene, innere Komponente. Innenschau ist angesagt!!!
(Mond geht in Skorpion um 3:01 Uhr – jetzt sind Sonne, Mond, Merkur und Lilith im Skorpion).

30. Oktober (Wirksamkeit: bis 14. November)
Neumond im Skorpion! Und wieder wird ein neuer Same gelegt: Die allumfassende Liebe soll sich noch viel mehr in unserem Dasein ausbreiten.
(Neumond um 18:38 Uhr – mit Trigon zum Neptun und Sextil zu Mondknoten)..


Fazit:
Die Aufgaben, die uns der Oktober stellt, sind vielschichtig. Von harmonischen bis zu explosiven Energien, von Lebensfreude und Ausgelassenheit bis zu Rückzug und innerer Einkehr ist alles vorhanden. Aber erst das was wir aus diesen Aufgaben machen ist wichtig. Die Planetenkräfte wollen uns helfen weiterzukommen, sie fordern uns auf zu handeln, aber dann überlassen sie uns die Umsetzung ganz allein. Das ist wahre Freiheit.


Auf Eure Rückmeldungen und Anregungen freue ich mich wie immer.
Ich freue mich auch wenn Du auf meiner Homepage ein paar Zeilen schreibst.

Und extra für euch zusammen gestellt: schaut doch mal im Astrologischen Monats-Vorschau Archiv vorbei…

Herzliche Grüße, und einen bunten Herbst wünsche ich uns allen!

Ihr Gerhard Seifert

Der September beginnt mit einem heftigen Paukenschlag! Um 11:03 Uhr am 1. September ist Neumond und gleichzeitig erleben die Menschen auf der südlichen Erdhälfte eine ringförmige Sonnenfinsternis. Finsternisse sind immer markante Ereignisse, die „ihre Schatten“ bis in die nächste 5 Monate hineinwerfen und es gibt nicht nur eine Verfinsterung sondern meist 2 bis 3 kurz hintereinander. So wird sich am 16. September, am Vollmond, noch eine Halbschattenmondfinsternis ereignen, die von uns aus gesehen werden kann (18:53 Uhr bis 22:56 Uhr – Höhepunkt um 20:54 Uhr), falls der Himmel sich nicht mit Wolken verhüllt. Eine Halbschattenmondfinsternis ist meist ein unauffälliges Ereignis und so wird man bei dieser im September nur eine leichte Verdunkelung der nördlichen Mondbereiche wahrnehmen können.


(Das rotgeschriebene ist für Astrologiekundige gedacht und kann einfach überlesen werden).


Doch wie wirken nun diese beiden Septemberfinsternisse auf uns ein, und was haben wir die nächsten 5 Monate zu erwarten?
Die ringförmige Sonnenfinsternis am 1. September trägt, wie könnte es auch anders sein, sehr viele Spannungen in sich. Doch wie ich schon mehrfach angeführt hatte, stellen astrologische Spannungsaspekte einerseits problematische Aufgaben dar, die uns immer wieder treffen, damit wir an ihnen wachsen und lernen können und andererseits tragen diese Spannungen die Energien in sich, die wir brauchen, um diese Aufgaben und Arbeiten zu verrichten. Wir können uns also gegen diese Spannungen zur Wehr setzen und dran verzweifeln, oder wir können diese Spannungen zu Hilfe nehmen, quasi auf ihnen „reiten“, und unsere Aufgaben eine nach der andern abarbeiten, unser Leben meistern.
Ich möchte diese Spannungen des ersten Septembers mal wieder in eine Geschichte kleiden um sie besser zu verstehen:
In einer wunderschönen, leicht hügeligen Landschaft, in der sich Wald, Wiesen und Weinberge harmonisch mit Seen und Flüsschen abwechseln liegt eine Klinik für vollkommene innere und äußere Heilung, die von einem riesigen, zauberhaften Kräutergarten umgeben ist. (Jungfrau). Diese Klinik ist ganz auf naturheilkundliche Medizin ausgerichtet. In ihr werden anthroposophische, ayurvedische oder traditionell chinesische Heilverfahren angeboten, aber auch tibetische und alte russische Heilverfahren stehen zur Verfügung. Es werden Homöopathie, Meditation, Yoga, Tai-Chi, verschiedene alternative Massagetechniken, Akkupunktur, Osteopathie, Chirotherapie, Feldenkrais oder Alexandertechnik zur Heilung angeboten. Außerdem besitzt die Klinik eine größere Bäderabteilung mit riesigem Sauna- und Dampfbadbereich und eine Salzgrotte. Das Angebot wird ergänzt durch Fasten-, Schönheits- und Verjüngungskuren. Alles sieht sauber aus, ordentlich, sorgfältig aufgeräumt und rein. (Sonne in Jungfrau). Die Klink gehört einem älteren Ehepaar, das sein ganzes Vermögen hier hineingesteckt hat, um den Menschen zu helfen, an Leib und Seele zu gesunden. Die Frau ist die „Mutter“ der Heilklinik, sie hüllt alles in ihre liebevolle Aura und steht immer mit Rat und Tat den Patienten zur Verfügung. Ihr Mann sorgt im Hintergrund dafür, dass alles seinen richtigen Gang geht, er regelt alle Streitigkeiten und sorgt für ein sonniges, herzliches Klima, er ist sozusagen der „König“ dieser Institution. (Sonne Konjunktion Mond in Jungfrau mit Konjunktion zum aufsteigendem Mondknoten = Sonnenfinsternis). Der Leiter dieser Klinik ist ein älterer, erfahrener Arzt, der sein ganzes Leben seiner dienenden Aufgabe gewidmet hat und in diesem Beruf völlig aufgeht. Er ist weise, sehr sachkundig und beherrscht alle Naturheilverfahren im Schlaf (Saturn in Schütze). Er leitet seine Angestellten mit umsichtiger und gerechter aber trotzdem strenger Hand, was ihm oftmals Ärger mit dem Besitzerehepaar einbringt, weil diese keine Strenge dulden. (Saturn in Quadrat zu Sonne und Mond). Die Bäderabteilung wird von einem intuitiv arbeitenden Badearzt geleitet, der die Meinung und das innere Wissen seiner Patienten sehr stark mit in die Heilbehandlungen einbezieht. (Neptun in Fische). Dadurch wird er von dem Besitzerehepaar sehr geschätzt, aber seine besonderen Therapieansätze werden von ihnen nicht immer verstanden (Neptun in Opposition zu Sonne und Mond). Der Klinikleiter hat öfters größere Meinungsverschiedenheiten mit dem Badearzt, weil ihm die offene und intuitive Art nicht gefallen (Saturn in Quadrat zu Neptun). Im Kräutergaten der Heilklinik arbeitet eine ältere Frau mit nur wenigen Helfern und betreut, hegt und pflegt mit großer Sachkenntnis die ausgedehnte und umfangreichen Heilkräuterbeete und -felder. Sie ist am liebsten allein mit ihrer Arbeit und hat mit den Ärzten im Haus nur den allernötigsten Kontakt (Lilith in Skorpion). Zu den Besitzern pflegt sie ein gutes Verhältnis und wird von ihnen auch unterstützt (Lilith Sextil zu Sonne und Mond) und der Badearzt ist der einzige, mit dem sie sich gut versteht. (Lilith Trigon Neptun). Die Einrichtung besitzt auch eine Reparaturabteilung, in der alle technischen Geräte gewartet werden und auch die Energieversorgung des Hauses wird von dort aus betreut. Der Leiter ist ein technisch versierter Mensch aber auch ein eigensinniger Freigeist, so dass er sich mit allen anderen Angestellten und Bediensteten immer wieder anlegt und es oftmals zu heftigen Meinungsverschiedenheiten kommt, selbst mit den Besitzern legt er sich immer wieder an. Aber seine Fachkompetenz ist unumstritten, und so wird er von allen geduldet (Uranus in Widder Halbquadrat und Anderthalbquadraten zu Sonne, Mond, Saturn und Neptun). Es gibt auch noch einen Aufpasser und Ordnungshüter in dem gesamten Komplex, der direkt dem Leiter der Klinik untersteht und sich auch nur von diesem etwas sagen lässt, alle andern ignoriert er und lässt sie abblitzen (Mars in Schütze mit weiter Konjunktion zu Saturn).
Dies sind nun die Hauptakteure der ringförmigen Sonnenfinsternis vom ersten September und die gerade beschriebene Szenerie könnte die positivste und konstruktivste Umsetzung der astrologischen Energien dieses Ereignisses darstellen und wie sie in den nächsten fünf Monaten stattfinden könnte. Natürlich ist es möglich, dass es dabei auch zu heftigstem Streit kommen kann und dann sieht alles sehr schnell ganz anders aus. Jede/r muss nun für sich entscheiden, welchen Weg sie/er gehen will. Die andern Planeten sind auch alle in das Geschehen mit eingebunden, aber ihre Wirkung ist nicht so stark, so dass ich sie hier vernachlässigen kann.


Noch eine Mitteilung vom August:
30.August (Wirksamkeit: bis 22. September)
Nachrichtenprobleme, Internet und Mobilfunk sind manchmal gestört, Zeitungen fallen aus. Probleme auch im mitmenschlichen Austausch. Dies gilt weiterhin.
(Merkur wird rückläufig um 15:04 Uhr).


Und was passiert sonst noch im September:
3.September (Wirksamkeit: von 1. bis 4.)
Hoffentlich zündelt in dieser Zeit niemand herum, denn das könnte katastrophale Folgen haben. Im günstigsten Fall ist das eine Zeit, in der wir uns mit unserem Innern befassen und alten Müll ans Licht befördern können.
(Mars in Schütze in Halbsextil zu Pluto in Steinbock um 01:53 Uhr).


7.September (Wirksamkeit: von 4. bis 9.)
Jetzt wird das, was in den ersten 4 Tagen nach oben geholt wurde neu bewertet und in einem anderen Licht gesehen. Transformationsarbeit pur!
Oder Zerstörung mit jammern und klagen.
(Sonne in Jungfrau in Tigon zu Pluto in Steinbock um 07:19 Uhr).


9.September (Wirksamkeit: bis 10. Oktober 2017)
Friedensinitiativen können jetzt von allen Seiten emporsprießen. Diplomatie hat Hochkonjunktur. Liebevoller Umgang miteinander wird gefördert. Eine große Chance, alle Waffen zu zerstören.
(Jupiter geht in Waage um 13:18 Uhr).


10.September (Wirksamkeit: seit Mitte Mai bis Anfang Oktober)
Aus meiner Junivorschau:
Das verdichtende Prinzip und das auflösende Prinzip kämpfen um die Vorherrschaft. Entweder huldigen wir einem materiellen Götzenbild oder wir gleiten ab in Täuschung und Selbsttäuschung, in eine Orientierungslosigkeit. Wenn wir es aber schaffen, uns mit aller Kraft auf uns selbst zu besinnen und unser Ego in den Sandkasten zum Spielen schicken, dann können wir auch aus diesem großen Gegensatz riesigen Gewinn erzielen: unsere medialen Fähigkeiten können verstärkt und noch besser ins Materielle gebracht werden. Neue Heilungswege können entdeckt werden. Die allumfassende Liebe, die in jedem Menschen wohnt hat große Chancen reell gelebt zu werden. Demut ist dann kein leeres Wort mehr sondern wird wirklich mit hoher Sensibilität in die Welt gebracht. Wir sind dann zu tiefer Hingabe fähig und können diese an unsere Mitmenschen verschenken.
(Saturn in Quadrat zu Neptun; genau um 15:11 Uhr).


11.September (Wirksamkeit: von 8. bis 13.)
Die Transformationsarbeit geht weiter, wenn auch holprig! Diesmal ist unser Partnerschaftsbereich gefragt und unsere Fähigkeit Frieden und Harmonie zu stiften. Sind wir in der Lage über unseren Schatten zu springen, wenn es darum geht unser Ego zu überwinden? Im Zweifelsfall erst mal raus aus dem Konflikt und einen guten Kaffee trinken!
(Venus in Waage in Quadrat zu Pluto in Steinbock um 09:47 Uhr).


15.September (Wirksamkeit: von 11. bis 18.)
Hier bekommt die Geschichte vom Anfang nochmals einen Schub, mit der besonderen Betonung auf: Heilung der alten Wunden und Befreiung der Schatten!
(Sonne in Opposition zu Chiron in Fische in T-Quadrat zu Mars in Schütze um 10:27 Uhr – Uranus, Venus und Merkur sind ebenfalls in diese Konstellation mit eingebunden).


16.September (Wirksamkeit: von 11. bis 17.)
Vollmond mit Halbschattenfinsternis (siehe oben). Ein Vollmond ist immer die Vollendung, die Blüte des Neumondes. Das heißt, was zum Neumond gesät wurde, kann jetzt geerntet werden. Somit bekommt die Geschichte vom Anfang den ersten Höhepunkt: sind wir in unsere innerer Klinik gut angekommen und in Heilung begriffen, oder machen wir so weiter wie bisher…
(Vollmond um 21:05 Uhr – mit von Partie sind: Chiron Mars, Uranus, Venus,).


21.September (Wirksamkeit: von 16. bis 28.)
Diese Aussage von oben gilt immer noch:
Nachrichtenprobleme, Internet und Mobilfunk sind manchmal gestört, Zeitungen fallen aus. Probleme auch im mitmenschlichen Austausch.
Und jetzt kommt dazu, dass hier Nachrichten aus dem Untergrund auftauchen: vielleicht gibt es neue Infos von irgendwelchen Whistleblowern, oder eine weitere Abhöraffäre wird aufgedeckt. Spionagefälle, Verrat, aushorchen, Geheimdienstaktivitäten… Im besten Fall werden uns selbst unsere Abgründe bewusst, kommen irgendwie ans Licht und zählen nicht länger zu unseren Schattenseiten.
(Merkur in Jungfrau rückläufig, und zu Stillstand kommend in Trigon zu Pluto in Steinbock um 03:26 Uhr – normalerweise sind Transite mit Merkur nicht so wichtig, weil sie schnell vorbeigehen durch die enorme Geschwindigkeit Merkurs. Doch wenn er rückläufig ist und sogar noch zum Stillstand kommt, so wie hier, werden Aspekte mit ihm plötzlich interessant, und besonders mit Pluto. Gleichzeitig gibt es ein Sextil zu Lilith, das allerdings nicht mehr ganz exakt wird).


22.September
Nachrichtenprobleme, Internet- und Mobilfunkstörungen werden jetzt weniger und können leichter behoben werden. Probleme die im mitmenschlichen Austausch angefallen waren lösen sich jetzt auf.
(Merkur wird direktläufig um 07:31 Uhr).

22.September (Wirksamkeit: bis 23. Oktober)
Ab 16:21 Uhr bekommen folgende Themen Brisanz:
Hilfsbereitschaft, Freundlichkeit, Ästhetik, Ausgleich, Geselligkeit, Kunst, Harmonie und Schönheit, Kosmetik, Kontaktfreudigkeit, Toleranz, Erotik, Partnerschaft, Charme, Anmut, Romantik, Fotografie, Inneneinrichtung, Diplomatie, Juristik, Vermittlung.
Aber auch: Unentschlossenheit, Trägheit, Wankelmütigkeit, Launenhaftigkeit, konfliktscheu.
(Sonne geht in Waage).


23.September (Wirksamkeit: bis 18. Oktober)
Frauenprobleme und Frauenthemen bekommen jetzt große Bedeutung. Missstände im Zusammenhang mit Frauenarbeit werden schonungslos aufgedeckt. Fehler im Zusammenleben beider Geschlechter können nicht länger „ungestraft“ existieren. Sex und Erotik sind auch Themen, in jeder Hinsicht…!
Auch hier sind in allen Bereichen Transformationen möglich.
(Venus geht in Skorpion um 16:51 Uhr).

23.September (Wirksamkeit: von 16. bis 28.)
Die Themen vom 21. September können jetzt in Lösung gehen: Nachrichtenprobleme, Internet und Mobilfunk; mitmenschlicher Austausch; Spionagefälle, Verrat, Geheimdienstaktivitäten…
Unsere inneren Abgründe sehen wir nun klarer und können sie bearbeiten.
(Merkur in Jungfrau, jetzt direktläufig, in Trigon zu Pluto in Steinbock um 10:51 Uhr. Es gibt gleichzeitig zwei Sextile zu Lilith, welche die Untergrundarbeit noch unterstützt).


26.September (Wirksamkeit: von 22. bis 30.)
Astrologen, die der klassischen Astrologie anhängen, würden hier sagen, dies ist eine Zeit des „Großen Glücks“. Vielleicht sollten wir da mal wieder Lotto spielen :). Aber im alltäglichen Leben könnten uns jetzt ein paar schöne Begegnungen Freude bereiten. Es ist eine lohnende Zeit um Achtsamkeit zu üben in allen Bereichen des Lebens und uns selbst viel Gutes zu tun. Jetzt können wir viel gewinnen.
(Sonne in Waage in Konjunktion zu Jupiter um 09:00 Uhr).

26.September (Wirksamkeit: bis 20.April 2017)
Alle Transformationsprozesse, alle Heilungen und alle Regenerationsverläufe gehen jetzt leichter! Bei offener Konfrontation können jetzt aber auch Machtansprüche nach außen durchdringen.
(Pluto wird direktläufig um 17:02 Uhr).


27.September (Wirksamkeit: bis 9. November)
Harte Arbeit ist jetzt möglich. Anstrengungen aller Art fallen jetzt leicht. Aber Vorsicht, dass die Liebe und die Achtsamkeit nicht zu kurz kommen
(Mars geht in Steinbock um 10:27 Uhr).


Fazit:
Der September stellt sich von seinen astrologischen Energien als ein bedeutender Monat dar für die nächsten Wochen und Monate. Und wie immer wird erst das was wir daraus machen bedeutsam oder es verschwindet in den Mühlrädern der Zeit. Du hast die Wahl! Was machst Du mit diesen Energien? Nutzt Du sie für oder gegen Dich? Ich habe mich schon entschieden!


Auf Eure Rückmeldungen und Anregungen freue ich mich wie immer.
Ich freue mich auch wenn Du auf meiner Homepage ein paar Zeilen schreibst.

Und extra für euch zusammen gestellt: schaut doch mal im Astrologischen Monats-Vorschau Archiv vorbei…

Herzliche Grüße, Euch allen, und viel Spaß beim Zurückkommen ins Leben nach dem Sommer!

Ihr Gerhard Seifert

Heute Morgen habe ich dies bei meinen Emails gefunden:
„Die Welt wird zunehmend unheimlich. Terroranschläge jetzt auch bei uns, Putsch in der Türkei mit all seinen Folgen, grausige Kriege im Namen Gottes und im Namen des Profits, Auferstehung von autoritärem Nationalismus, Demokratie zersetzende Handelsabkommen mit Namen CETA und TTIP, Donald Trump for President…, selbst die Natur ändert sich in Besorgnis erregender Weise.“
Zitat aus: OMNIBUS für Direkte Demokratie – Newsletter vom 1.8.2016

Jetzt stellt sich die Frage, kann man das alles auch in den astrologischen Konstellationen sehen?
Ja, das kann man. Aber da müsste man viel tiefer in die Astrologie einsteigen und in größeren Maßstäben denken. In meinen monatlichen Vorschauen ist das nicht so einfach hineinzubeziehen, denn diese befassen sich ja immer nur mit einem „kleinen“ Ausschnitt: mit einem Monat. Doch wenn wir verschiedene Vorschauen zusammenfassen, dann wird uns klarer, was hier astrologisch „gespielt“ wird. Wer Lust dazu hat, liest nochmals die Januarvorschau und die Märzvorschau (9.März = totalen Sonnenfinsternis), hier ist deutlich zu erkennen welche Kräfte gerade am Ruder sind und unser Leben prägen. Und gerade die Planeten, die da beschrieben werden, feiern im August eine große Party!

Hier möchte ich nochmals etwas Wichtiger anfügen: Vor kurzem wurde ich von einer Leserin gefragt, ob sich meine Beschreibungen in den Monatsvorschauen auf die ganze Erde beziehen? Ja, denn die Planetenkräfte wirken immer gleichzeitig auf die ganze Erdkugel ein. Manchmal, wenn ich das Häusersystem mit einbeziehe und sich dadurch die Aussagen nur um Europa oder Deutschland drehen, gebe ich dies direkt an..


(Das rotgeschriebene ist für Astrologiekundige gedacht und kann einfach überlesen werden).


1.August (Wirksamkeit: bis 31. August)
Der August beginnt mit einigen spannungsgeladenen Aspekten, die natürlich den Monat „vorbelasten“..


2.August (Wirksamkeit: bis 27. September)
Der Krieger verlässt seine dunkle Höhle, in die er sich in den letzten Monaten zurückgezogen hatte und von der aus er im Untergrund seine Kriegsfäden gezogen hatte. Jetzt geht er an die Öffentlichkeit, zeigt seine Waffen und fuchtelt wild damit herum. Schaffen wir es, ihn zu bändigen und ihn für den Kampf gegen Unterdrückung und für die Freiheit zu gewinnen, oder lassen wir zu, dass er seine Kräfte wahllos verschießt und noch mehr Unheil anrichtet? Jede/r von uns ist gefordert, diesem Krieger in uns den Weg zu zeigen!
(Mars verlässt den Skorpion und geht in Schütze um 19:49 Uhr).

2.August (Wirksamkeit: bis 18. August)
Neumond! (22:44 Uhr)
Das verdichtende Prinzip und das auflösende Prinzip (Saturn in Quadrat zu Neptun) bekommen durch diesen Neumond eine besondere Kraft. (Saturn in Trigon zu Sonne und Mond sowie Neptun in Quincunx zu Sonne und Mond). Jetzt kann es sein, dass sehr viel Altes gehen muss, zerstört wird, sich auflöst – besonders, weil das auflösende Prinzip hier gestärkt ist. (Neptun auf der Mondknotenachse). Verfallen wir in Täuschung und Selbsttäuschung oder können wir die allumfassende Liebe ans Licht bringen (siehe auch Juni-Vorschau).


5.August (Wirksamkeit: bis 30. August)
Die Schönheitskönigin schminkt sich ab, zieht ihre Arbeitskleidung an und kümmert sich um Hilfsbedürftige und um die Natur.
(Venus wechselt von Löwe in Jungfrau um 17:27 Uhr).


9.August (Wirksamkeit: von 7. bis 22. August – teilweise sogar von 1. bis 31. August)
Jetzt beginnt die Party! Sie erreicht am 12. und 13. August ihren Höhepunkt, aber wir können die Auswirkungen den ganzen Monat über spüren. Die Hauptakteure sind: der Magier (Pluto), der Freiheitskämpfer (Uranus), der Oberpriester (Jupiter) und die Wilde Frau (Lilith). Kurzzeitig gesellen sich noch der schwarze Mann mit dem Stundenglas (Saturn) und die Schönheitskönigin (Venus) dazu. Die vier Hauptakteure waren schon beim Jahresanfang und bei der Sonnenfinsternis im März zusammen.

Alle Möglichkeiten zu beschreiben, die hier auf dieser Party passieren können, würde diesen Rahmen sprengen. Aber es soll hier auf diesem Fest (oder Kongress) ausgelotet werden, wie weit wir alle unsere Hausaufgaben in diesem Jahr gemacht haben und ob da noch Handlungsbedarf besteht. Wenn wir unsere Aufgaben erledigt haben und gut im Rennen liegen, bekommen wir sehr viel Hilfe von den Partygastgebern und eine neue App, damit können wir weiterhin unsere ganz persönlichen Pokémons (innere Anteile, die noch ins Licht wollen) jagen. Wenn wir aber nicht an uns gearbeitet haben… dann wird’s nicht lustig.

Ich will noch ein paar Stichworte zu den Gastgebern aufzählen:
Magier (Pluto): Transformation, Wiedergeburt, starker Wille, Wandlung, Erneuerung, Regeneration, Heilkraft. Aber auch Schattenbereich, Abgründe, Grausamkeit, Abhängigkeit, Zerstörung.
Freiheitskämpfer (Uranus): Umbruch, Revolution, das formsprengende Prinzip, Freiheit – Gleichheit – Brüderlichkeit, Unabhängigkeit, Originalität, Intuition, progressive Ideen, Genialität. Auch Außenseitertum, festsitzen in überzogenen Gedanken, Starrheit, Verbohrtsein.
Oberpriester (Jupiter): Wohlstand, Ausdehnung, Fülle, Größe, Gerechtigkeit, Rechtsprechung, Ethik, Moral, Religion, Philosophie, Glaube, Idealismus, Optimismus, Würde, Wachstum, Entfaltung. Auch: Übermäßigkeit, Größenwahn, übermächtiges Ego, Arroganz, Geltungsbedürfnis.
Wilde Frau (Lilith): das urweibliche Prinzip, „Femme Fatale“, Rebellion, Umsturz, Ablehnung, Geheimnis, Verführung, Schatten, sexuelle Kraft, Macht. Aber auch: Kastration, Tod, Nacht, Angst und Zerstörung, Blutopfer.
Der schwarze Mann mit dem Stundenglas (Saturn): das verdichtende Prinzip, Struktur, Halt, Materie, Klarheit, Konzentration, Stabilität, Kristallisation, Form, Ehrgeiz, Durchhaltevermögen, Gewissen, Recht, Gesetz, Ordnung, Lebensschule, Schweigen. Auch: Enge, Angst, Erstarrung, Geiz, Kälte, Tod.
Schönheitskönigin (Venus): Schönheitssinn, Liebe, Sanftheit, Zärtlichkeit, Erotik, Sinnlichkeit, Hingabe, Ausgleich, Harmoniestreben, Partnerschaft, sinnliche Genüsse, Luxus, Eleganz. Auch: Wollust, Begierde, übermüßiges Verlangen, Faulheit, Passivität, Phlegma, Bequemlichkeit.
So, jetzt kann sich jede/jeder selbst seine Möglichkeiten zusammenbasteln, die sie/er gern von dieser Party mit nach Hause nimmt.


18.August (Wirksamkeit: 13. bis 22. August)
Vollmond! (11:26 Uhr)
Dieser Vollmond fügt sich hervorragend in die Party ein und gibt dem Ganzen eine enorme Kraft.
Phhhuuuu, das wird eine heiße Zeit!


22. August (Wirksamkeit: bis 22.September)
Ab 18:38 Uhr wird alles plötzlich nüchtern, arbeitsam, pragmatisch, gründlich, skeptisch, sorgfältig, ordentlich. Geduld und Gesundheitsbewusstsein werden wieder zugänglicher für uns. Die Ernte steht an – in allen Bereichen!
(Sonne geht in Jungfrau).


24.August (Wirksamkeit: 19. bis 29. August)
Der Kriegsknabe besucht die Party, die sich gerade in der Auflösung befindet und meint, er müsste nochmals ein paar heiße Songs auflegen, aber er wird sofort kräftig ausgebremst bei seinen hitzigen Stimmungen. Wer wird stärker sein, der Kriegstreiber oder die Mäßigung!
(Mars in Konjunktion mit Saturn in Schütze – in Verbindung zu Uranus, Lilith und Neptun).


30.August (Wirksamkeit: bis 23. September)
Die Schönheitskönigin schminkt sich wieder, zieht ihr kürzestes Minikleid an, macht sich superschick und geht auf Männerfang.
(Venus tänzelt in ihr Hauszeichen Waage um 04:07 Uhr).

30.August (Wirksamkeit: bis 22. September)
Nachrichtenprobleme, Internet und Mobilfunk sind manchmal gestört, Zeitungen fallen aus. Probleme auch im mitmenschlichen Austausch.
(Merkur wird rückläufig um 15:04 Uhr).


Fazit:
Es wird wohl ein heißer Monat werden, und da Neptun mit eingebunden ist kann auch sehr viel Wasser fließen. Und das ist nicht nur im Äußeren gemeint. Wenn möglich, die Bierchen und die Limonade kaltstellen und die Beine hochlegen. Aber dann wieder meditieren, ans Eingemachte gehen, hochholen, transformieren, lüften! Der August hat uns Einiges zu bieten, und ich habe das unbestimmt Gefühl, dass wieder einmal mehr die Spreu vom Weizen getrennt wird.


Auf Eure Rückmeldungen und Anregungen freue ich mich wie immer.
Ich freue mich auch wenn Du auf meiner Homepage ein paar Zeilen schreibst.

Und extra für euch zusammen gestellt: schaut doch mal im Astrologischen Monats-Vorschau Archiv vorbei…

Herzliche Grüße, Euch allen – und bitte die Ferienzeit geießen!

Ihr Gerhard Seifert

Der Juli beschert uns nun mal ein paar weniger aufregende und dafür etwas harmonischere Tage, als der vergangene Monat. Doch transformatorische Prozesse sind weiterhin angesagt, die uns voranbringen können oder die uns schmerzen, wenn wir versuchen sie zu verdrängen.
Aber aufgepasst! verschiedene heftige Konstellationen der letzten Monate schwingen noch nach.


(Das rotgeschriebene ist für Astrologiekundige gedacht und kann einfach überlesen werden).


Nehmen wir zum Beispiel meinen Abschnitt aus der Juni-Vorschau:

Den gesamten Monat über (Wirksamkeit: seit 20. Mai bis Anfang Oktober – genau am 18. Juni)
Das verdichtende Prinzip und das auflösende Prinzip kämpfen um die Vorherrschaft. Entweder huldigen wir einem materiellen Götzenbild oder wir gleiten ab in Täuschung und Selbsttäuschung, in eine Orientierungslosigkeit. Wenn wir es aber schaffen, uns mit aller Kraft auf uns selbst zu besinnen und unser Ego in den Sandkasten zum Spielen schicken, dann können wir auch aus diesem großen Gegensatz riesigen Gewinn erzielen: unsere medialen Fähigkeiten können verstärkt und noch besser ins Materielle gebracht werden. Neue Heilungswege können entdeckt werden. Die allumfassende Liebe, die in jedem Menschen wohnt hat große Chancen reell gelebt zu werden. Demut ist dann kein leeres Wort mehr sondern wird wirklich mit hoher Sensibilität in die Welt gebracht. Wir sind dann zu tiefer Hingabe fähig und können diese an unsere Mitmenschen verschenken.
(Saturn in Quadrat zu Neptun).
Dies gilt auch noch uneingeschränkt für den Juli.


Eine wichtige Konstellation vom Mai:

21. Mai (Wirksamkeit: bis Anfang 2017)
Heftige Umbrüche können jetzt stattfinden. Wer meinte, die Beine schon hochlegen zu können, muss vielleicht mit einer unsanften Landung auf dem Boden der Tatsachen rechnen. Im besten Fall werden jetzt alle dunklen Kräfte, die noch in uns schlummern ans Tageslicht befördert (Achtung, das kann nochmals wehtun) und dann ein für alle Mal transformiert. Wie angegeben, haben wir dafür über ein halbes Jahr Zeit, aber diese Kräfte suchen sich ihren Weg selbst, wenn wir sie nicht bewusst bearbeiten, und dann wird’s nicht spaßig!!!
(Lilith geht in Skorpion um 16:51 Uhr).


Oder aus der März-Vorschau:

9. März (Wirksamkeit: bis August 2016)
Jetzt wird diese Energie vom 7. März festgeschrieben! Die gesamte Gesellschaft auf der Bühne nimmt eine meditative Haltung ein, richtet die Sinne nach innen, betet, schickt Licht und Kraft in die Welt und lauscht andächtig den Eingebungen. (2:54 Uhr – Neumond in den Fischen mit einer totalen Sonnenfinsternis. in Europa nicht sichtbar). Fast alle Planeten sind in dieses Geschehen mit eingebunden. Es sind starke Energien, die hier ihre Wirkung entfalten und uns für die nächsten Monate begleiten. Wenn wir alle diese Kräfte so einsetzen würden, wie hier die Fische-Gesellschaft, dann könnten wir in kurzer Zeit unsere Erde in ein Paradies verwandeln…! Wer macht mit?


Diese Ausschnitte können in meinen zurückliegenden Vorschauen (Homepage) noch genauer nachgelesen werden.

Aber was passiert nun im Juli zusätzlich?

Seit dem 30.6. ist der Mars wieder direktläufig. Das heißt, dass wir unsere Kräfte wieder gezielt nach außen einsetzen können und alles was liegengeblieben ist erledigen und aufräumen können.


4. Juli (Wirksamkeit: bis 20. Juli)
Neumond! (13:01 Uhr)
Das innere Aufräumen unserer negativen Gefühle und das völlige Umkrempeln aller unserer Anlagen, die wir nicht mehr brauchen geht weiter – das nennt man auch „Transformation“. (Neumond im Krebs mit Opposition zu Pluto im Steinbock). Gleichzeitig fällt es uns leichter als sonst, dieses Alte loszulassen um Platz zu machen für eine neue großartige Leere in uns die wir dann mit Achtsamkeit, Dankbarkeit, Hingabe und Vertrauen auffüllen können.
(Neumond im Trigon mit Neptun in Fische sowie Neumond im Sextil mit Mondknoten in Jungfrau – 12. Haus).


7. Juli (Wirksamkeit: 6. bis 8. Juli)
Gute Zeit, um Partnerschaftsprobleme zu lösen und mit alten Wunden, die durch Partner/ Partnerinnen geschlagen wurden, nochmals in Kontakt zu gehen damit sie jetzt geheilt werden können.
(Großes Trigon zwischen Mars im Skorpion und Venus in Krebs und Chiron in Fische).


8. Juli (Wirksamkeit: 5. bis 11. Juli)
Die innere Transformation läuft weiter, jetzt geht es ans Eingemachte, das heißt: Uraltgerümpel will und kann jetzt entsorgt werden. Bestelle schon mal sicherheitshalber die spirituelle Sperrmüllabfuhr.
(Sonne im Krebs in Opposition zu Pluto im Steinbock).


12. Juli (Wirksamkeit: bis 5. August)
Männer aufgepasst! „Frau“ wird jetzt ein anderes Verhalten an den Tag legen. Sie will gesehen werden und ihre Kleider vorführen, sie wird jetzt verstärkt shoppen gehen, sie will sich zeigen, möchte geschmeichelt, ausgeführt und hofiert werden. Erotik steht verstärkt auf dem Programm und das Balzverhalten der Männer wird auf das Schärfste getestet.
(Venus geht in Löwe).


14. Juli (Wirksamkeit: bis 30. Juli)
Garten- und Grillfeste sowie Biergärten haben Hochkonjunktur. Man trifft sich dort um mit anderen in Kontakt zu kommen – das ist auch sehr gut in dieser Zeit, wenn es wirklich um das Zusammenkommen und um das Miteinander geht. Gute Gespräche, die das Herz berühren sind jetzt sehr wichtig, doch die können überall geführt werden.
(Merkur geht in Löwe).


17. Juli (Wirksamkeit: 14. bis 20. Juli)
Heilung der Gefühle. Heilung unseres inneren Kindes. Hilfe für Andere, die dringend unsere Hilfe brauchen. Der Ruf nach Freiheit wird laut. Ein Näherrücken der Menschen ist jetzt möglich und wichtig, auf eine ganz feine und trotzdem kraftvolle Art und Weise (hoffentlich muss hier keine Naturkatastrophe dafür sorgen, dass diese Kraft ihren Ausdruck findet.
(Großes Trigon zwischen Mars im Skorpion und Sonne in Krebs und Chiron in Fische – Uranus im Widder ist in diese Konstellation mit eingebunden).


20. Juli (Wirksamkeit: 15. bis 21. Juli)
Vollmond! (0:56 Uhr)
Jetzt zeigt es sich, ob wir die Transformation, die zu Neumond am 4. Juli gestartet wurde, richtig umgesetzt haben. Also nochmals: Altes loszulassen um Platz zu machen für Neues (z.B. Achtsamkeit, Dankbarkeit, Vertrauen, Liebe). Aber auch die Konstellation vom 17. Juli ist in diesen Vollmond mit eingebunden… es könnte hier ein paar unruhige Tage geben.


22. Juli (Wirksamkeit: bis 22.August)
Ab 11:30 Uhr wird mal wieder alles königlich auf dieser Welt. Wohlwollen, Gunst, Hilfe, Dienst, Sympathie, Mitgefühl, Würdigung, Wertschätzung sind die Stichworte, die jetzt gelebt werden sollten! Einfach mitten auf der Bühne des Lebens stehen! Vorsicht vor Hochmut, überzogenem Egoismus und Tyrannei.
(Sonne geht in ihr Hauszeichen: Löwe).


29. Juli (Wirksamkeit: bis 29. Dezember)
Die Themen: Freiheit – Gleichheit – Brüderlichkeit, Spontanität, Erfindergeist, Einfallsreichtum, Unabhängigkeit, Selbstlosigkeit, Fairness, universale Freundschaft, Idealismus, Hilfsbereitschaft, Exzentrik und Eigenwilligkeit werden einer Runderneuerung unterzogen und sind somit für uns in den nächsten 5 Monaten nicht mehr so leicht zugänglich. Wenn wir eines dieser Themen brauchen, müssen wir uns sehr gründlich und vor allem in unserem Innern besonders intensiv damit auseinandersetzen.
(Uranus wird Rückläufig – 23:06 Uhr).


Fazit:
Wir können uns jetzt gerne mal zurücklehnen, die Füße hochlegen und die Seele baumeln lassen. Doch es kann dazwischen auch ein paar anstrengende Tage geben, an denen wir gefordert sind.


Auf Eure Rückmeldungen und Anregungen freue ich mich wie immer.
Ich freue mich auch wenn Du auf meiner Homepage ein paar Zeilen schreibst.

Und extra für euch zusammen gestellt: schaut doch mal im Astrologischen Monats-Vorschau Archiv vorbei…

Herzliche und sonnenverwöhnte Grüße, Euch allen,

Ihr Gerhard Seifert

Astrologische Vorschau für Juni 2016

Heute sagte eine Sprecherin in einem Nachrichtensender: „Der Mai verabschiedet sich zerstörerisch“. Und so war es in den letzten Tagen! Blitzschläge in Deutschland und Frankreich, die direkt Menschen getroffen haben. Aber besonders die heftigen Unwetter mit Sturm, Hagel und Unmengen von Wasser haben Zerstörungen hinterlassen, die (ur)gewaltig sind.

In der Maivorschau schrieb ich:
„31. Mai (Wirksamkeit: bis 6. Juni)
Die Themen, die den ganzen Monat über anstehen (siehe oben) bekommen jetzt eine enorme Kraft und Wertung! Also aufgepasst, es kann holprig werden – starke Spannungen (es baut sich ein großes T-Quadrat auf…).“
Und solche starken Spannungen sind in der Regel schon lange vorher zu spüren, wie hier.


(Das rotgeschriebene ist für Astrologiekundige gedacht und kann einfach überlesen werden).


Bild aus SolaNova-Astrologieprogramm für 1.6.2014, 00:00 Uhr – Freiburg

Bild aus SolaNova-Astrologieprogramm
für 1.6.2014, 00:00 Uhr – Freiburg

1. Juni (Wirksamkeit: 1. Juni bis 6. Juni)
Der Juni beginnt direkt mit zwei sehr gegensätzlichen Konstellationen die den gesamten Monat hindurch wirksam bleiben, weil sie immer wieder neu aufgegriffen und verstärkt werden:
Der ersten Konstellation will ich die Überschrift: „Manifestation der Visionen“ geben. Sie fordert uns auf, jetzt unsere geistigen Inspirationen, unsere Träume und Ideen in die Welt bringen und Ihnen Gestalt geben. Die kosmischen Kräfte unterstützen uns dabei in bester Form. Alles, was in uns schlummert und „raus“ möchte darf umgesetzt werden. Da in dieser Konstellation auch ein karmischer Aspekt vorhanden ist, sollten wir nicht zögern, auch die abwegigsten Ideen einer Realitätstauglichkeit zu unterziehen. Wahrscheinlich wird nicht alles gleich so gelingen wie wir es uns wünschen, aber es kommt jetzt auf den ersten Schritt an, ein altes chinesisches Sprichwort sagt: auch eine Reise von 1000 Meilen beginnt mit dem ersten Schritt. Und wer sich die Siebenmeilenstiefel anzieht,
kommt schneller ans Ziel. (Großes Trigon in den Erdzeichen: Pluto in Steinbock am Aszendent für Mitteleuropa; Merkur in Stier am Deszendent für Mitteleuropa; Mondknoten mit Jupiter in Jungfrau. Größte Genauigkeit direkt in den ersten Stunden des Monats, gut wirksam bis 3. Juni).

Die zweite Konstellation nenne ich: „Veränderungen zulassen“. Hier spüren wir wahrscheinlich zuerst einmal große Hemmungen und Hindernisse, um all die Erneuerungen und Umgestaltungen zuzulassen, die bei uns (schon lange) anstehen. Wir haben Angst vor dem Neuen, das sich uns zeigen möchte und das wir seit langem spüren. Diese Konstellation kann unter Umständen unsere Hemmungen derart verstärken, dass wir wie gelähmt sind. Aber wenn wir unseren gesamten Mut zusammennehmen und trotzdem vorwärts schreiten, dann wird uns diese Konstellation zu gewaltigen Durchbrüchen verhelfen. (Großes T-Quadrat in den veränderlichen Zeichen. Beteiligte Planeten: Sonne, Venus, Jupiter, Saturn, Neptun und teilweise der Mond am 5.6. Größte Genauigkeit am 3. Juni, gut wirksam bis 6. Juni).
Gewaltige Wassermassen (=Emotionen) (Neptun in Opposition zu Jupiter) schießen mit großer Wucht (=starke Entladung der Spannungen) (Jupiter in Quadrat zu Sonne) ins Tal und nehmen alles mit was ihnen im Weg steht (=Hemmungen und Hindernisse) (Jupiter in Quadrat zu Saturn) um es dann meterhoch aufzustapeln (=Lähmung) (Saturn).

In diesem Zusammenhang findet auch der nächste Neumond statt – siehe unten.


Den gesamten Monat über (Wirksamkeit: seit 20. Mai bis Anfang Oktober – genau am 18. Juni)
Das verdichtende Prinzip und das auflösende Prinzip kämpfen um die Vorherrschaft. Entweder huldigen wir einem materiellen Götzenbild oder wir gleiten ab in Täuschung und Selbsttäuschung, in eine Orientierungslosigkeit. Wenn wir es aber schaffen, uns mit aller Kraft auf uns selbst zu besinnen und unser Ego in den Sandkasten zum Spielen schicken, dann können wir auch aus diesem großen Gegensatz riesigen Gewinn erzielen: unsere medialen Fähigkeiten können verstärkt und noch besser ins Materielle gebracht werden. Neue Heilungswege können entdeckt werden. Die allumfassende Liebe, die in jedem Menschen wohnt hat große Chancen reell gelebt zu werden. Demut ist dann kein leeres Wort mehr sondern wird wirklich mit hoher Sensibilität in die Welt gebracht. Wir sind dann zu tiefer Hingabe fähig und können diese an unsere Mitmenschen verschenken.
(Saturn in Quadrat zu Neptun).


5. Juni (Wirksamkeit: bis 20. Juni)
Neumond! (5:00 Uhr)
Die oben beschriebenen „Monatsanfangskonstellationen“ werden zementiert.


7. Juni (Wirksamkeit: 5. bis 9. Juni)
Transformationsprozesse, Wandlung und Erneuerung in Bereich unseres tiefsten Seins, unserer Hingabe – und Harmoniefähigkeit, unserer Beziehungsfähigkeit, unseres Selbstbewusstsein, unserer Lebenskraft und unserer schöpferischen Intelligenz sind angezeigt.
Frauenpower, starke Durchsetzung und Wandlung des Weiblichen. Zerstörung alter verbrauchter Muster in punkto Beziehung. Sexuelle und erotische Rebellion.
(Pluto Quincunx zu Sonne und Venus. Lilith Anderthalbquadrat zu Sonne und Venus).


12. Juni (Wirksamkeit: 5. Juni bis 26. Juli)
Erneuerungen auf dem Gebiet der Heilung. Entdeckung dynamischer Heilungsmethoden. Chirurgische Verbesserungen. Eventuell Heilung alter unverheilter Wunden und seelischer Verletzungen. Fortschritte in allen Lehr- und Lernbereichen an weltlichen und geistigen Schulen. Innere Prüfungen, die unseren Lebensweg massiv beeinflussen und uns enorm voranbringen. Initiationen. Vereinigung der inneren Gegensätze durch Klarheit und Bewusstheit.
(Mars – rückläufig – in Skorpion mit Trigon zu Chiron in Fische).


13. Juni (Wirksamkeit: bis 30. Juni)
Zwillingsthemen: Leichtigkeit, Spiel Spaß, Fröhlichkeit und Freude bekommen Verstärkung. Auch Kommunikation, das logische Denken, Verstand, das Lernen, Intellekt, Vermittlung, Sprache, Schrift, Rede, Austausch von Informationen, Wissen und Wissensdrang, Neugier, Aufgeschlossenheit, Kontakte, Schnelligkeit, Analyse, Erziehung, Handel werden aktiviert und positiv beeinflusst.
(Merkur rennt in Zwillinge und hindurch).


13. Juni (Wirksamkeit: bis 20. November)
Rückzug in die innere Festung. Meditationen werden tiefer und besser erlebbar. Starker Drang nach Mystik und Spiritualität. Mediale Veranlagungen werden geschult. Sensibilität zu sich selbst wird gesteigert. Ahnungen werden intensiver. Mehr Einfühlungsvermögen.
(Neptun wird rückläufig um 22:42 Uhr).


17. Juni (Wirksamkeit: bis 12. Juli)
Die weiblichen Aspekte der Liebe, Hingabe, Anmut, Sanftheit, Zärtlichkeit, Erotik, Sinnlichkeit, das Begehren, Empfindung, Verschmelzung werden jetzt verstärkt und bekommen einen sehr intimen, häuslichen Charakterzug.
(Venus tänzelt in Krebs und hindurch).


20. Juni (Wirksamkeit: 15. bis 21. Juni)
Vollmond!
Jetzt zeigen sich die beiden oben beschriebenen „Monatsanfangskonstellationen“ in ihrer Blüte. Haben wir diese Anfangspflänzchen gut gehegt und gepflegt, oder haben wir sie verkommen lassen?


20. Juni (Wirksamkeit: 18. bis 22. Juni)
Wieder starke Frauenthemen ähnlich wie am 7. Juni: Frauenpower, starke Durchsetzung. Sexuelle und erotische Revolution. Frauen auf die Straße für mehr Emanzipation. Starke Verführungskräfte fürs schwächere (männliche) Geschlecht!
(Lilith Trigon Venus).


21. Juni (Wirksamkeit: bis 22. Juli)
Und dann: am 21. Juni ist Sommeranfang exakt um 00:34. Es ist der längste Tag des Jahres. Mittsommernacht und Sommersonnwende. Das bedeutet, dass die Sonne in den Krebs hinüberfließt und für einen Monat in diesem weiblichen, wässrigen Zeichen badet. Allerdings, wenn sie das Wasser zu sehr aufheizt, kochen die Emotionen hoch – also ihr Fußballeuropameister immer schön cool bleiben und die Bierchen jetzt schon mal kalt stellen!


25. Juni (Wirksamkeit: 22. bis 28. Juni)
Die Stark-Frauen-Themen vom 20. Juni bekommen nochmals so richtig Strahlkraft und noch mehr Durchsetzungsvermögen.
(Lilith Trigon Sonne).


26. Juni (Wirksamkeit: 6. Juni bis 12. Juli)
Die „Manifestation der Visionen“ (siehe oben: erste Konstellation) wird jetzt erneut so richtig verstärkt und „unter Strom gesetzt“.
(Trigon zwischen Jupiter mit Mondknoten und Pluto).

Hier eine passende Musik zu diesem Aspekt:
Titan Dream (SkyWorld): Two Steps From Hell


27. Juni (Wirksamkeit: bis 1. Dezember)
Die Chiron-Themen:
Heilung, Demut und Hingabe, Dienst, Verwundung, Opfer, Schmerz, Leiden, Verlust, langsame Heilung, Prüfungen, Schwachstellen, alte unverheilte Wunden, seelische Verletzungen, Verbindung mit den Instinkten, Vereinigung der Gegensätze, Initiation, lehren, Schüler sein…
…werden jetzt nach innen gebracht und wir können uns seelisch intensiv damit auseinander setzen.
(Chiron wird rückläufig um 13:10 Uhr).


30. Juni (Wirksamkeit: bis 14. Juli)
Die Merkurthemen:
Kommunikation, Verstand, das Lernen, Vermittlung, Sprache, Schrift, Rede, Austausch von Informationen, Neugier, Aufgeschlossenheit, Kontakte, Erziehung sind jetzt wässrig angehaucht, das heißt, dass viel aus dem Bauch heraus gesprochen und gehandelt wird. Vorsicht vor zu viel Gefühlsduselei oder zerreden der Gefühle.
(Merkur nimmt ein Bad in Krebs ab 1:24 Uhr).


30. Juni (Wirksamkeit: bis in Jahr 2017)
Jetzt können die männlichen Kräfte wieder mehr im Außen eingesetzt werden.
(Mars wird direktläufig um 1:38 Uhr).


Fazit:
Dies wird wohl auch wieder ein kraftvoller und umwälzender Monat. Wer sich auf die kosmischen Planeten-Energien einstellen kann, wird durch diese Energien weit nach vorn getragen.


Auf Eure Rückmeldungen und Anregungen freue ich mich wie immer.
Ich freue mich auch wenn Du auf meiner Homepage ein paar Zeilen schreibst.

Und extra für euch zusammen gestellt: schaut doch mal im Astrologischen Monats-Vorschau Archiv vorbei…

Herzliche, vorsommerliche Grüße, Euch allen,

Ihr Gerhard Seifert

(Das rotgeschriebene ist für Astrologiekundige gedacht und kann einfach überlesen werden).

So wie der April aufgehört hat, geht es erst mal im Mai weiter. Das Fazit aus meiner April-Vorschau lautete: Rückläufigkeit heißt, dass sich die Energie des Planeten zurückzieht. Die fünf rückläufigen Planeten (Jupiter, Saturn, Mars, Pluto und Merkur) helfen uns in diesem Monat, und auch noch im Mai, viel näher zu uns selbst zu kommen. Der Kontakt mit unserer Seele wird enger. Für viele Menschen ist das scheinbar gefährlich, denn sie müssten ja mit sich selbst in Kontakt sein, und so wird sich leider bei vielen im Verhalten nichts ändern. Aber alle, die keine Angst vor einer eigenen, inneren Konfrontation haben, werden jetzt sehr stark profitieren.

Diese fünf Planeten sind zu Beginn dieses Monats weiterhin rückläufig. Doch was heißt das? Wie nehmen wir ihre Energien wahr und wie können wir sie nutzbringend einsetzen? Um dies besser zu verstehen, will ich das Ganze wieder mal in eine Geschichte verkleiden.
Auf einer hohen abgelegenen und gut abgeschotteten Burg (unser Inneres) sitzen im großen Rittersaal fünf Herren um einen großen runden Tisch. Der Burgherr (Sonne) hat dieser besonderen Runde von ranghohen Regierungsmitgliedern seine Burg überlassen damit diese Herren eine äußerst wichtige Sitzung abhalten können. Es geht um nichts Geringeres als um die Zukunft und Erhaltung der Erde und der Natur (Sonne in Stier). Die fünf Teilnehmer sind noch nicht lange hier angekommen und starren gedankenversunken vor sich hin. Nach fast endlosem Schweigen unterbricht ein hochgewachsener, stattlicher Herr, in blauer Robe, (Jupiter) die Stille: „Meine Herren, wir sind hier zusammengekommen, um über die zunehmende Umweltverschmutzung, das Aussterben vieler Tierarten, das Quälen von Nutztieren und die Möglichkeit eines kompletten Zusammenbruchs des Ökosystems zu beraten. Ich habe mich seit vielen Wochen (Jupiter rückläufig seit 8.1.2016) auf diese Sitzung vorbereitet und hoffe, dass wir zusammen wichtige Beschlüsse finden können, um unserer Erde und unserer Natur helfen zu können (Jupiter in Jungfrau). Ich selbst weiß bis jetzt keine Lösung und bitte sie nun um ihre Stellungnahmen.“ Ein dunkelgekleideter, sehr ernst dreinschauender Herr (Saturn), mit versteinertem Gesicht, hebt bedächtig den Kopf und beginnt langsam zu sprechen: „Ich habe mir auch schon sehr viele Gedanken gemacht, wie wir diese Themen angehen können, aber ich bin zu keinem vernünftigen Ziel gekommen, sondern ich glaube, dass wir die globale Verschmutzung und Zerstörung nicht mehr aufzuhalten vermögen, und nur noch zusehen können, wie alles nach und nach verschwinden wird, die Erde sich in eine Wüste verwandelt und die Meere zu toten Gewässern werden. Ich sehe keinen Sinn in einer Rettungsaktion (Saturn in Schütze).“
Ein anderer Herr, der einen schwarzen Umhang trägt und aus mystisch blitzenden Augen die Runde mustert
(Pluto) setzt an zu sprechen: „Meine Herren, ich glaube normalerweise an Wunder, aber in dieser Angelegenheit ist auch nach meiner Auffassung nichts mehr zu machen, die Erde ist schon weitestgehend zerstört und alles wird zusammenbrechen (Pluto im Steinbock).“
Ein weiterer Herr, der eine Militäruniform trägt, mit kurzgeschnittenem Haar und funkensprühenden Augen
(Mars) schaut in die Runde und meint: „Jawohl meine Herren, wir sollten dem Ganzen einfach nicht mehr länger zusehen und alles beschleunigen. Wir zetteln noch ein paar Kriege an, weiten die schon vorhandenen Krisenherde aus und geben allen Terroristen und Despoten Geld und Waffen, damit diese Zerstörung möglichst schnell vonstattengehen kann (Mars in Schütze).“
Nun richtet sich auch der fünfte Herr auf. Er trägt lockere, weitgeschnittene und bunte Kleidung, hat viel Papierkram vor sich liegen
(Merkur) und sieht aus wie ein Wissenschaftler. Er sagt: „Ich habe mich mit den Themen immer wieder befasst, alle Nachrichten, wissenschaftliche Abhandlungen, Zahlen, Daten, Fakten, Tabellen, Diagramme genauestens studiert und muss sagen die Rettungschancen der Erde sind gleich Null. Wir müssen wohl einen völligen Zusammenbruch des Ökosystems hinnehmen, damit sich in den nächsten Jahrhunderten die Erde wieder langsam erholen kann und wir können davon ausgehen, dass einige Individuen überleben werden und auch die Pflanzenwelt wieder neu entstehen kann, natürlich mit anderem Aussehen als jetzt, aber doch wieder frisch und regeneriert. Und wir können hoffen, dass sich die Radioaktivität, die die Menschen erzeugt und in den beiden Atomkraftwerkshavarien freigesetzt haben oder die noch in den Reaktoren, beziehungsweise in Castoren gespeichert ist, oder die sie unter der Erde verbuddelt haben, sich zum größten Teil abgebaut hat. Jedenfalls glaube ich nicht mehr, dass wir jetzt auf die Schnelle eine gesunde Zukunft herzaubern können, sondern wir sollten, so meine ich, wie schon mein Vorredner ausgeführt hat, die Zerstörung künstlich beschleunigen, damit die Zukunft wieder natürlich wird (Merkur in Stier).“ …so geht die Diskussion lange weiter. Es liegt eine sehr pessimistische, depressive und trübsinnige Stimmung im Raum. Die Redner überbieten sich in ihren hoffnungslosen Darstellungen von der Zerstörung der Erde.
Bis…, ja bis der hochgewachsene Herr in blauer Robe
(Jupiter) plötzlich laut ausruft: „Stopp! Halt meine Herren! Das ist nicht die Absicht, weswegen wir hier zusammengekommen sind. Wir wollten Lösungen zur Rettung der Erde erarbeiten und nicht zu ihrer Vernichtung! Ich will gleich den Anfang machen: Meine Devise ist, die Hoffnung stirbt zuletzt und deshalb würde ich gerne meinen Optimismus und meine große Zuversicht für die Menschheit zur Verfügung stellen, damit die Erde wieder neu aufatmen kann.“
Nun kommt Bewegung in die anderen Herren am Tisch. Der buntgekleidete Wissenschaftler
(Merkur) nimmt plötzlich einen weiteren Dokumentenstapel aus seiner Aktenmappe und doziert: „Es gibt natürlich auch noch andere wissenschaftliche Abhandlungen über den Zustand der Natur, die davon ausgehen, dass noch nicht alles zu spät ist und dass die Rettung noch möglich ist, so will ich mein gesamtes Wissen zur Verfügung stellen, damit wir den Menschen helfen können, das Ruder noch herumzureißen.“
Der Uniformierte
(Mars) meint: „Nun ja, ich könnte meinen Truppen natürlich auch den Befehl geben, die allgemeinen Friedensbemühungen zu unterstützen, und dann die Soldaten am Aufbau der natürlichen Ressourcen in aller Welt einzusetzen.“
„Und ich werde die Bildung einer neuen Weltordnung veranlassen“, meinte der dunkelgekleidete, ernst dreinschauende Herr
(Saturn), mit nicht mehr so versteinertem Gesicht. „Diese neue Ordnung soll auf absolutem Frieden und auf Gleichheit und auf Brüderlichkeit unter allen Menschen aufgebaut sein und weit in die Zukunft tragfähig bleiben.“
„Und ich werde meine transformatorischen Kräfte einsetzen um meinen Beitrag an der Heilung der Erde, der Menschen und Tiere und der Natur zu leisten“, gab der Herr mit dem schwarzen Umhang und den mystisch blitzenden Augen
(Pluto) in die Runde. Nun bekommt die Diskussion eine eigene Dynamik und plötzlich gibt es eine Lösung nach der anderen…!
So oder ähnlich könnte es jetzt in uns abgehen. Die Themen sind beliebig austauschbar. Wichtig ist, dass wir nicht in eine depressive Stimmung abgleiten, sondern uns immer wieder erinnern, dass es zu allen Problemen Lösungen gibt, die wir in unserem Innern finden können, und da helfen uns im Moment diese fünf Planeten mit ihren speziellen Kräften. Wir müssen einfach immer wieder ihre Hilfe einfordern! Mit der Umsetzung müssen wir aber vielleicht noch etwas warten bis die meisten wieder direktläufig sind (ab Ende Mai), jetzt ist Zeit der Innenschau in der abgelegenen und gut abgeschotteten Burg.

Weitere Monatsereignisse:


Den gesamten Monat über (1. Mai bis 31 Mai)
Religiöser Fanatismus kann jetzt zu unüberlegten Handlungen führen. Unaufrichtigkeit und bewusste Täuschungen werden zu modischen Erscheinungen (besonders in der Werbung oder in der Politik).
Es können aber auch Fortschritte im medialen Bereich gemacht werden. Hellsichtige Durchgaben sind nun verstärkt möglich.
(Jupiter in Jungfrau in Opposition zu Neptun in Fische – größte Annäherung auf 1,5° am 14.5.).


Den gesamten Monat über (1. Mai bis 13. Juni)
Probleme können entstehen durch übertriebenen Expansionismus oder durch depressives Ausgebremst sein. Übers Ziel hinausschießen, zu viel wollen und dann wieder nichts erreichen können, Verluste einstecken, das sind Themen, die sich jetzt möglicherweise laufend abwechseln.
Im günstigsten Fall zeigen uns diese Themen wie wir unsere expansiven und unsere verdichtenden Kräfte in Einklang bringen können, so dass es für uns möglich ist, sie optimal in unserem Leben einzusetzen.
(Jupiter in Jungfrau in Quadrat zu Saturn in Schütze – exakt am 26.5. um 14:28 Uhr).


5. Mai (Wirksamkeit: 3. bis 7. Mai) – Christi Himmelfahrt
Es könnte jetzt zu Problemen und Zusammenstößen zwischen konservativen, passiven und zu progressiven, vorwärtstreibenden Kräften kommen. (Sonne mit Spannung zu Saturn, Mars mit Spannungsaspekt zu Uranus, Mond ist auch dabei).


6. Mai (Wirksamkeit: 29. April bis 15. Mai)
Möglichkeit zu diplomatischen Höchstleistungen sind jetzt gegeben, aber Vorsicht ist trotzdem geboten: genaue Abwägung der Sprache und des stilistischen Ausdrucks sind unerlässlich. Frauen haben die Möglichkeit über sich selbst hinauszuwachsen. (Jupiter in Jungfrau Halbquadrat zu Lilith in Waage).
6. Mai (Neumond um 21:29 Uhr – Wirksamkeit: bis 21. Mai)
Große transformatorische Kräfte können jetzt freigesetzt werden aber auch Zerstörung und Vernichtung.
(Pluto in Trigon zum Neumond).


9. Mai (Wirksamkeit: bis Anfang 2017)
Jupiter wird direktläufig (14:14 Uhr), das ist der Augenblick, wo er die Fünferrunde in der Burg (siehe oben) aufweckt und auf einen neuen zukunftsweisenden Kurs bringt. Jetzt kann er seine Kräfte (Größe, Fülle, Recht, Ethik, Großzügigkeit, Wachstum…) wieder im Außen einsetzen.

9. Mai (Wirksamkeit: 7. bis 11. Mai)
Heute läuft der Merkur von der Erde aus sichtbar durch die Sonnenscheibe (auf keinen Fall mit dem bloßen Auge überprüfen!!! Sondern im Internet ansehen). Dieses seltene Ereignis könnte bedeuten, dass die Merkurqualitäten jetzt besonders „ins Sonnenlicht“ gesetzt werden. Allerdings ist er ja rückläufig und will uns somit helfen unsere Gedanken auf höhere Ziele auszurichten, oder unsere hellsichtigen Fähigkeiten zu verbessern.
Der letzte Merkur-Sonnendurchgang war 2006 und die nächsten werden 2019 und dann wieder 2032 sein.


14. Mai (Wirksamkeit: 12. Mai bis 17. Mai)
Tage mit großen Heilungschancen in allen Bereichen. Große Lern- oder Lehraufgaben.
(Sonne in Sextil zu Chiron).


16. Mai (Wirksamkeit: 12. Mai bis 21. Mai) – Pfingstmontag
Frauen Vorsicht! Ihr könntet jetzt in Eurem Tun und Vorwärtsdrang ausgebremst werden. Aber gleichzeitig ist das auch eine gute Möglichkeit eure Stärke unter Beweis zu stellen und mit weiblicher, diplomatischer Art die Hindernisse, die gerade da sind, zu überwinden.
(Lilith in Waage im Halbquadrat zu Saturn in Schütze).


20. Mai (Wirksamkeit: bis 21. Juni)
Themenwechsel: Leichtigkeit, Spiel Spaß, Fröhlichkeit und Freude ist jetzt angesagt.
(Sonne geht in den Zwillinge).


21. Mai (Vollmond um 23:14 Uhr – Wirksamkeit: 16.bis 22. Mai)
Die Saat vom 6. Mai geht jetzt auf. Was hast du dort gesät?

21. Mai (Wirksamkeit: bis Anfang 2017)
Heftige Umbrüche können jetzt stattfinden. Wer meinte, die Beine schon hochlegen zu können, muss vielleicht mit einer unsanften Landung auf dem Boden der Tatsachen rechnen. Im besten Fall werden jetzt alle dunklen Kräfte, die noch in uns schlummern ans Tageslicht befördert (Achtung, das kann nochmals wehtun) und dann ein für alle Mal transformiert. Wie angegeben, haben wir dafür über ein halbes Jahr Zeit, aber diese Kräfte suchen sich ihren Weg selbst, wenn wir sie nicht bewusst bearbeiten, und dann wird’s nicht spaßig!!!
(Lilith geht in Skorpion um 16:51 Uhr).


22. und 23. Mai
Zwei sehr spannungsgeladene Tage. Vorsicht vor unbedachten Handlungen oder Äußerungen. Aber auch: viele Möglichkeiten um Dinge zu verändern und anstehende Arbeiten anzugehen.
(Viele Spannungsaspekte und Merkur wird am 22.5. um 15:20 Uhr direktläufig).


26. Mai (siehe oben – den gesamten Monat über) – Fronleichnam


27. Mai (Wirksamkeit: bis 2. August)
Heftig Grabenkämpfe, Streit, Hass Zwietracht sind möglich.
Oder: starkes Durchsetzungsvermögen, mächtiger Wille, Kraft, Zähigkeit, Furchtlosigkeit, Einsatz für Unterdrückte, starke Transformationskraft!
Wofür wirst du dich entscheiden?
(Mars läuft rückwärts in den Skorpion – um 15:51 Uhr).


31. Mai (Wirksamkeit: bis 6. Juni)
Die Themen, die den ganzen Monat über anstehen (siehe oben) bekommen jetzt eine enorme Kraft und Wertung! Also aufgepasst, es kann holprig werden – starke Spannungen.
(es baut sich ein großes T-Quadrat auf, das am 3.6. seine größte Genauigkeit bekommt. Beteiligte Planeten: Sonne, Venus, Jupiter, Saturn, Neptun und teilweise der Mond: 5.6.).


Fazit:
Wir haben wieder einen arbeitsreichen Monat vor uns.


Alle meine bisherigen Monatsvorschauen sind nachzulesen auf meiner Homepage: Astrologischen Monats-Vorschau Archiv unter der Rubrik: Archiv.

Auf Eure Rückmeldungen und Anregungen freue ich mich wie immer.
Ich freue mich auch wenn Du auf meiner Homepage ins Gästebuch ein paar Zeilen schreibst.

Herzliche, frühlingshafte Grüße, Euch allen,

Ihr Gerhard Seifert

(Das rotgeschriebene ist für Astrologiekundige gedacht und kann einfach überlesen werden).

Es ist fast so, als ob uns der April eine kleine Verschnaufpause gönnen möchte, zum Wunden lecken und um die Vergangenheit zu überdenken, und wenn möglich zu bearbeiten. Es gibt in diesem Monat keine gravierenden und schwierigen Planetenkonstellationen.
Aber! Die Themen, die seit Januar aufgebrochen sind, stehen ja noch im Raum. Da gibt es noch sehr viel aufzuarbeiten – in uns, und in der Welt. Im Laufe des Monats werden immer mehr Planeten rückläufig, so dass Ende April fünf Planeten rückwärts durch den Tierkreis wandern. Und das bedeutet, dass wir uns um unser Inneres zu kümmern haben, nachzusehen was noch offen ist und das laute, schrille Äußere mal etwas „vernachlässigen“.


1. April (Wirksamkeit: heute)
Der April beginnt dann auch gleich mit einer Energie, die uns auffordert unsere Gefühle und Emotionen zu beobachten und trotzdem, wenn möglich, ruhig zu bleiben. (Mond Konjunktion Pluto in Schütze). Es können jetzt Dinge in unserem Innern auftauchen, die wir schon lange vergessen haben und dachten, dass sie erledigt wären – aber kein Panik: einfach anschauen und in Liebe verabschieden.
Eine zweite Energie kann uns helfen, intuitive Erkenntnisse zu manifestieren oder tiefe Zusammenhänge zu erfassen. Im ungünstigsten Fall fördert sie Streit und Selbstherrlichkeit. (Merkur Konjunktion Uranus in Widder).
Bereits jetzt sind Jupiter und Saturn rückläufig. Das heißt für uns: wir sollen die Größe unserer Innenwelt neu entdecken und alles was darinnen ist für unsere weiten Ziele einplanen, damit es sich später im Äußeren manifestieren kann.


5. April (Wirksamkeit: bis 30. April)
Aufgepasst Männer, legt euch jetzt nicht mit starken Frauen an! Aber wenn ihr sie achtet und respektiert, könnt ihr sehr viel Gewinn erzielen, in jeder Form. Für die Frauen bricht jetzt eine Zeit an, die ihnen hilft sich kraftvoll durchzusetzen – es ist Amazonen-Zeit!
(Venus läuft durch den Widder).


6. April (Wirksamkeit: bis 13. Juni)
Dies ist eine Zeit, um praktische Dinge zu ausführen. Alles was noch nicht erledigt ist, kann jetzt mit Leichtigkeit abgeschlossen werden. Und unser gesunder Menschenverstand kann auf ganz materielle und finanzielle Dinge ausgerichtet werden.
(Merkur läuft durch den Stier).


7. April (Neumond um 13:23 Uhr – Wirksamkeit: bis 22. April)
Bei Neumond wird der Samen gesät, der bis zum Vollmond aufgeht. Es liegen starke heilende Energien in der Luft und die Jupiter-Saturn-Themen – beim 1. April beschrieben – werden sehr wichtig. Zudem stehen uns mächtige transformatorische Kräfte zur Verfügung.


9. April (Wirksamkeit: 6. bis 12. April)
Starke männliche Energien, die bei der Befreiung unserer inneren Kräfte helfen können. Außergewöhnliche Anstrengungen haben Chance zum Erfolg. Einsatz für Unterdrückte. Aber auch Möglichkeit für die Zerstörungen alter verkrusteter Strukturen.
(Sonne Konjunktion Uranus im Widder mit förderlichem Aspekt zu Jupiter in Jungfrau).


12. April (Wirksamkeit: 10. bis 15. April)
Gute Zeit für Zweisamkeit!
(Venus Trigon Mars).


17. April (Wirksamkeit: bis 30. Juni)
Jetzt kann es sein, dass die äußeren Arbeiten nicht mehr so einfach von der Hand gehen. Es hakt an allen Enden. Dafür ist es eine gute Zeit um die inneren Arbeiten voranzutreiben und zu einem Ende zu führen – Meditation, Yoga, Tai Chi, alle Arten von ruhiger Körperarbeit sind dabei hilfreich.
(Mars wird rückläufig).


18. April (Wirksamkeit: bis 26. September)
Transformation aller alten Strukturen in uns, die jetzt gehen dürfen, Zerstörung alter verbrauchter Muster. Wandlung, Erneuerung, Wiedergeburt. Gute Zeit für Therapien, Ab- und Auflösungen, Energiearbeit.
(Pluto wird rückläufig).


19. April (Wirksamkeit: bis 20. Mai)
Jetzt Zeit nehmen um inne zu halten. Genießen. Die Natur betrachten. Gut essen und trinken. Ausruhen. Schlafen. In den Urlaub gehen. Kurz: runterkommen!!!
(Sonne geht in den Stier).


22. April (Vollmond um 7:24 Uhr – Wirksamkeit: 17. bis 24. April)
Die Themen vom 7. April sind jetzt „in der Blüte“.


27. April (Wirksamkeit: 24. bis 30. April)
Kraftvolle Zeit für starke Frauen!
(Venus in Widder Opposition Lilith in Waage).


28. April (Wirksamkeit: bis 22. Mai)
Merkur wird rückläufig.
Bei rückläufigem Merkur passieren oft Dinge, die sich rational nicht erklären lassen. Es kann zu unerklärlichen Störungen im Nachrichtenwesen (Zeitungen, Telefon, Internet, PC-Netzwerke) kommen, wichtige Gespräche werden immer wieder verschoben oder nehmen einen paradoxen Verlauf. Briefe gehen verloren, Emails kommen nicht an oder finden einen anderen Empfänger. Beim Abschluss von Verträgen sollte man sich diese mehrmals genau durchlesen, sich genügend Zeit lassen zum Unterschreiben und eventuell mehrere Rückfragen von Vertrauten einholen, denn Merkur ist auch der Planet der Händler und der Diebe.


30. April – Walpurgisnacht (Wirksamkeit: bis 24. Mai)
Jetzt werden die Themen vom 19. April verstärkt, besonders das Genießen, in jeglicher Form, ist angesagt. Zeit für Weiblichkeit. Vorsicht vor freifliegenden Hexen!
(Venus geht in den Stier).


Fazit:
Rückläufigkeit heißt, dass sich die Energie des Planeten zurückzieht. Die fünf rückläufigen Planeten (Jupiter, Saturn, Mars, Pluto und Merkur) helfen uns in diesem Monat, und auch noch im Mai, viel näher zu uns selbst zu kommen. Der Kontakt mit unserer Seele wird enger. Für viele Menschen ist das scheinbar gefährlich, denn sie müssten ja mit sich selbst in Kontakt sein, und so wird sich leider bei vielen im Verhalten nichts ändern. Aber alle, die keine Angst vor einer eigenen, inneren Konfrontation haben, werden jetzt sehr stark profitieren.


Auf Eure Rückmeldungen und Anregungen freue ich mich wie immer.
Ich freue mich auch wenn Du auf meiner Homepage ein paar Zeilen schreibst.

Und extra für euch zusammen gestellt: schaut doch mal im Astrologischen Monats-Vorschau Archiv vorbei…

Herzliche Grüße, Euch allen,

Ihr Gerhard Seifert

(Das rotgeschriebene ist für Astrologiekundige gedacht und kann einfach überlesen werden).

Die Astrologieplanetenundzeichenkonstellationstheaterbühne für den Monat März zeigt einen Meeresstrand, an dem sich so allerlei buntes Volk aufhält. Dort gibt es große Zelte, in denen Varieté-, Zauberer- und Magiervorstellungen stattfinden, oder in denen Musik gespielt wird, die an Sphärenklänge erinnert und die Menschen in entrückte Welten emporhebt, oder Musik, die spirituelle und feinstoffliche Himmelsräume erahnen lässt. In einem anderen Zelt finden „orientalische Nächte“ statt, mit Bauchtanz, orientalische Musik, arabische Speisen und Getränke, Düfte, bunte Tücher, Farben, Shisha rauchen, viel Spaß und Heiterkeit. In einem weiteren Zelt tragen Dichter und Poeten ihre Werke vor. Und in noch einem weiteren großen Zelt gibt es alkoholische Getränke in allen Arten die man sich nur vorstellen kann. Diese Theaterbühne besteht seit dem 19. Februar.
(Sonne in den Fischen).


5. März (Wirksamkeit: 3. bis 7. März)
Und jetzt am Samstag sehen sich auf dieser Bühne 2 Frauen in besonderem Maße an: Die eine, eine junge hübsche Frau mit schrillen Diskokleidern, hochhackigen Schuhen, stahlblaugetönten Haaren und grellem Makeup tanzt vor einem Musikzelt mit sich allein (Venus in Wassermann) und spürt plötzlich wie sich ein starker Blick in ihren Rücken bohrt. Sie hält inne, dreht sich um und sieht in einiger Entfernung eine eindrucksvolle, feierlich-priesterlich gekleidete Frau in einem kleinen Park stehen, die sie sehr durchdringend anschaut. (Lilith in Waage). Nun begegnen sich ihre beiden Blicke. „Ich beobachte dich schon eine ganze Weile“, sagt die Priesterin, „du tanzt sehr individuell und ich bin davon beeindruckt“. „Danke“, erwidert die junge Frau, ja, es macht mir riesigen Spaß zu dieser abgefahrenen übersinnlichen Musik zu tanzen. Ich könnte fast ausflippen. Aber sag, warum beobachtest du mich?“ „Weil ich meine, dass du mit dieser verrückten Energie, die du da rauslässt, ganz viel unter den Menschen bewirken könntest!“ „So, und was?“ „Na stell dir vor, du könntest damit andere Frauen anstecken, dass sie ebenso ’verrückt‘ herumwirbeln und eine Energie von Freude, Ausgelassenheit, Friede, Zusammengehörigkeit und Liebe in die Welt hinaustragen. (Wassermann). Und ich würde dich gerne mit meiner ganzen Kraft dabei unterstützen“. (Venus Trigon Lilith). „Okay, einverstanden“, sagte die junge Frau nur und tanzt einfach weiter.


6. März (Wirksamkeit: 3:29 Uhr – 6. März bis 27. Mai 2016)
Auf diesem großen Fischefest gibt es auch einen Typen, der sich gerne aufspielt und dem Macho macht. (Mars). Bis jetzt hat er sich noch stark im Hintergrund aufgehalten und versucht im Untergrund seine Fäden zu spinnen. Aber ab heute dreht er voll auf, fuchtelt mit seinem Laserschwert herum, schreit laut über die gesamte Astro-Bühne und will Krieg spielen. (Mars geht in Schütze). Zum Glück gibt es da den großen Onkel (Jupiter in Jungfrau in Quintil zu Mars) der ihn ermahnt und zur Raison ruft und ihm sagt: „Hey Junge, lass mal gut sein und komme wieder auf den Boden, du musst dich hier nicht so aufspielen“. „Was willst du von mir, du Oberpriester? Ich war jetzt lange Zeit im Untergrund und bin froh, dass ich mich jetzt wieder zeigen darf!“. „Ist ja gut, aber dann verpulvere deine unbändige Kraft nicht einfach so, sondern setze sie sinnvoll ein“, erwiderte der Angesprochene. „Und wie bitte soll ich sie einsetzen, Herr Oberlehrer?“ „Du kannst sehr gut Unterdrückte beschützen oder sogar befreien. Du kannst dich für die Flüchtlinge einsetzen, die jede Hilfe gebrauchen könnten. Du kannst mir helfen die Bigotterie zu bekämpfen und mir helfen, dass wieder ein wahrer Glaube mit Achtsamkeit, Dankbarkeit und Rücksicht sich in der Welt etablieren kann. Ich brauche einen Kämpfer an meiner Seite für Wahrheit, Gerechtigkeit und Ethik. Ich will, dass wieder mehr Großzügigkeit, Großmut und Toleranz in der Welt sich ausbreiten! Machst du mit?“. Der Macho hatte bei diesen letzten Sätzen sei Laserschwert ausgeschaltet, wurde ruhiger und hörte dem Priester zu. „Gut“, sagte er, „du hast mich überzeugt, ich werde dir helfen!“
(Jupiter ist der Herr von Schütze und herrscht somit ab jetzt über Mars).


7. März (Wirksamkeit: 20:28 Uhr – 7. März bis 20:40 – 9. März)
Das große Fische-Fest am Meeresstrand bekommt noch eine besondere, gefühlvolle Note. Es werden jetzt auch von verschiedenen Medien Durchsagen gegeben. Es ist insgesamt eine sehr offene und spirituelle Stimmung zu spüren.
(Mond geht in Fische. Jetzt stehen insgesamt 5 Planeten in Fische).


9. März (Wirksamkeit: bis August 2016)
Jetzt wird diese Energie vom 7. März festgeschrieben! Die gesamte Gesellschaft auf der Bühne nimmt eine meditative Haltung ein, richtet die Sinne nach innen, betet, schickt Licht und Kraft in die Welt und lauscht andächtig den Eingebungen. (2:54 Uhr – Neumond in den Fischen mit einer totalen Sonnenfinsternis. in Europa nicht sichtbar). Fast alle Planeten sind in dieses Geschehen mit eingebunden. Es sind starke Energien, die hier ihre Wirkung entfalten und uns für die nächsten Monate begleiten. Wenn wir alle diese Kräfte so einsetzen würden, wie hier die Fische-Gesellschaft, dann könnten wir in kurzer Zeit unsere Erde in ein Paradies verwandeln…! Wer macht mit?


12. März (Wirksamkeit: 11:23 Uhr – 12. März bis 5.April)
Die junge hübsche Frau zieht ihre schrillen Diskokleider aus und schminkt sich ab. Sie trägt jetzt ein sanft wallendes, lichtblaues Seidenkleid und lässt ihr langes Haar locker herunterfallen. Sie geht mit ruhigem und leichtem Schritt am Meer entlang. (Venus läuft ins Fischezeichen). Sie strahlt eine große Ruhe und Zufriedenheit aus, sie wirkt abgeklärt, gelassen und ausgeglichen. Alle die sie sehen drehen sich nach ihr um schauen ihr lange nach. Sie wirkt sehr feminin.
Dies ist eine gute Zeit für Frauen, jetzt können sie wieder ein Stück mehr zu sich selbst finden.


13. bis 18. März
Spannungsreiche Tage! Besondere der 15. März.
Aber: wie schon mehrmals betont, Spannungen tragen eine starke Veränderungs- und Transformationskraft in sich.


20. März (Wirksamkeit: 5:30 Uhr – 12. März bis 19.April)
Die gesamte Bühne wird umgebaut – wie bei einer Drehbühne erscheint jetzt plötzlich eine Szenerie, die uns auf der einen Seite in den Wilden Westen führt und auf der anderen Seite ein Sportstadion zeigt. Die Stimmung ist aufgeheizt, hektisch und mit einer aggressiven Aufbruchsstimmung durchsetzt. (Frühlingsanfang – Die Sonne läuft in den Widder).
Der Frühlingsanfang ist gleichzeitig der Start ins neue astrologische Jahr. Die Konstellation zu diesem Zeitpunkt prägt somit die Energie der nächsten Monate mit. Die Gesamtenergie dieser Konstellation trägt viel Feuerenergie, also männliches, in sich. Dabei geht es um Durchsetzung, Mut, Kraft, Beschützertum und Freigeist. Aber auch die meditative und spirituelle Fischeenergie ist noch mit 4 Planeten vertreten. Und die gesetzte, solide und beharrliche Erdenergie ist auch gut vorhanden. Wir können uns also insgesamt auf eine gut durchwachsene Gesamtenergie freuen, die uns alle Wünsche und Kräfte offenlässt, zur Selbstgestaltung.


22. März (Wirksamkeit: 1:19 Uhr – 22. März bis 6.April)
Jetzt werden die uns umgebenden Kräfte noch reizbarer und streitsüchtiger. Achtung vor zu schnellen Zornausbrüchen.
(Merkur läuft ins Widderzeichen).


23. März (Wirksamkeit: 19. März bis 25.April)
Vollmond! Die Energien kämpfen miteinander zwischen Antrieb und zur Ruhe kommen, zwischen Streit und Diplomatie, zwischen Machbarkeitswahn und Geschehen lassen, zwischen Aufbruch und Ankommen.


25. März (Wirksamkeit: heute)
Karfreitag. Sehr spannungsgeladener Tag. Sehr gut für eine besinnliche Innenschau! Entspannung an Ostern.


30. März (Wirksamkeit: heute)
Nochmals ein spannungsgeladener Tag. Mein Tipp: möglichst ruhig bleiben, alles zweimal überdenken und heute keine emotionalen Briefe schreiben und, wenn möglich, keine schwierigen Gespräche führen.


Fazit:
Alles ist möglich.


Auf Eure Rückmeldungen und Anregungen freue ich mich wie immer.
Ich freue mich auch wenn Du auf meiner Homepage ein paar Zeilen schreibst.

Und extra für euch zusammen gestellt: schaut doch mal im Astrologischen Monats-Vorschau Archiv vorbei…

Herzliche Grüße, Euch allen,

Ihr Gerhard Seifert

Die beiden wichtigen Planeten-Konstellationen vom Januar, zu denen ich die beiden Geschichten geschrieben habe, sind auch den ganzen Februar über wirksam und wichtig. Diese Geschichten können auf meiner Homepage, unter Archiv, nachgelesen werden.
Die erste Konstellation (Geschichte 1) bleibt bis zum 15.2. sehr kraftvoll und wird dann bis zum Monatsende immer schwächer. Und die zweite Konstellation (Geschichte 2) bleibt bis zum 22.2. sehr kraftvoll und wird dann auch bis zum Monatsende schwächer.
Es geht also weiterhin um:

  • dunklen Energien ins Licht schicken
  • Transformation und Erlösung der Menschheit
  • Gleichberechtigung zwischen Frauen und Männern
  • persönliche Freiheit sich zu holen und zu bringen
  • die alten Muster, Probleme, Macken, Verkrustungen, Themen, Schwüre, Versprechungen zu lösen und zu transformieren
  • den Frieden auf die Erde zu bringen
  • das Weibliche stärken

(Das rotgeschriebene ist für Astrologiekundige gedacht und kann einfach überlesen werden).


3. Februar:
Lügen haben kurze Beine heißt ein altes Sprichwort und für heute trifft das ganz besonders zu. Außerdem können Konflikte, die schon lange brodeln jetzt sehr gut mit etwas Fingerspitzengefühl aus der Welt geschafft werden – Vorsicht, wenn Emotionen im Spiel sind. Aber alle unbewussten Emotionen, die seit langem im Untergrund vor sich hinblubbern und von uns gerne unten gehalten werden, kommen jetzt nach oben und wollen bearbeitet werden. Das gilt seit dem 29.1. und geht noch bis zum 11.2.
(Mars im Skorpion Sextil Pluto in Steinbock– 11:48 Uhr)


7. Februar:
Die Liebe hat jetzt Hochkonjunktur. Aber Achtung, auch hier gilt das vom 3.2. geschriebene: nur ehrliches Miteinander führt weiter und kann dann sogar in den höchsten Liebes- und Musentempeln enden. Sollten in einer Liebesbeziehung aber versteckte oder unbewusste Aggressionen vorhanden sein, ober unausgesprochene Probleme, dann kann’s jetzt ordentlich zu Sache gehen – „dann knallt‘s“.
Dauer: 4. bis 11.2.
(Venus im Steinbock Sextil Mars im Skorpion – 16:01 Uhr)


8. Februar (Rosenmontag):
Dies ist ein Tag für „Starke Frauen“. Zitat aus meiner letzten Monatsvorschau in der ersten Geschichte: Die schwarze Frau: „Ich werde das auf meine Art vornehmen und hauptsächlich die Frauen und das Weibliche stärken.“
Es könnte aber auch ein Tag für Zerstörung und Transformation sein, oder das unbewusste Weibliche macht sich selbständig und richtet großen Schaden an.
(Neumond – 15:38 Uhr / mit starken Lilith-Aspekten)
Zudem gibt es aber auch die Möglichkeit das sanfte, liebevolle und zärtlich Weibliche zu heilen.
Dauer: 6. bis 10.2.
(Venus im Steinbock Sextil Chiron im Fische – 10:38 Uhr)


09. Februar (Fastnacht):
Und jetzt haben die Männer die Chance, ihre Männlichkeit zu heilen, oder einfach sich mal bewusst werden, was ist denn Männlichkeit überhaupt? Und was ist es nicht? Jedenfalls vieles von dem, was uns die Werbung und das normale Fernsehen vormachen möchten, oder was landläufig als Männlichkeit dargestellt wird, hat nichts mit wahrer Männlichkeit zu tun! Also Männer: ran ans Eingemachte! Und da die starke Lilithkraft von gestern auch heute noch sehr stark ist, kann es auch zu sehr fruchtbaren oder furchtbaren Begegnungen kommen.
Dauer: 3. bis 16.2.
(Mars im Skorpion Trigon Chiron im Fische – 20:15 Uhr)


17. Februar:
Freie Liebe, Freiheit in der Liebe, Befreiung mit Liebe, Freigeben aus Liebe, offenes und liebevolles Miteinander, sich gegenseitig entdecken auf außergewöhnlichen Wegen, Partnerschaft zelebrieren mit unkonventionellen Mitteln, Gemeinschaft auf besondere Art, exzentrische Verspieltheit, usw.
Dauer: bis zum 12.3.
(Venus tänzelt in den Wassermann und hindurch – 5:17 Uhr)


19. Februar:
Neue „Grundthemen“ sind angesagt:
Mitgefühl, tiefe Anteilnahme, große Hingabe, aufopferndes, selbstloses Dienen, Sensibilität, schöpferische Phantasie, Träumerei, Romantik, Verschwiegenheit, Inspiration, Zusammenhänge erahnen, Sehnsucht nach transzendenten und spirituellen Erfahrungen und weitere Fischethemen.
Dauer: bis zum 20.3.
(Sonne läuft in die Fische – 6:34 Uhr)


23. Februar:
Heilungs- und Schulungsthemen im Zusammenhang mit den eben angeführten Fische-Eigenschaften, mit Gesundheits- und Hygienefragen, mit innerer und äußerer Reinigung.
Dauer: seit 3.2. bis Anfang März.
(Jupiter in Jungfrau Opposition Chiron im Fische – 21:00 Uhr / auf der Mondknotenachse und Konjunktion Mond)


28. Februar:
Die Fischethemen vom 19.2. treten jetzt sehr stark hervor. Besonders die übersinnlichen Erfahrungen könnten an Bedeutung gewinnen. Aber auch Suchtprobleme stehen jetzt stark im Vordergrund.
Dauer: 26.2. bis 2.3.
(Sonne Konjunktion Neptun in Fische – 16:47 Uhr)


Fazit:
Auch der Februar fordert von uns, dass wir nicht anhalten, sondern stetig weitergehen!


Auf Eure Rückmeldungen und Anregungen freue ich mich wie immer.
Ich freue mich auch wenn Du auf meiner Homepage ein paar Zeilen schreibst.

Und extra für euch zusammen gestellt: schaut doch mal im Astrologischen Monats-Vorschau Archiv vorbei…

Herzliche Grüße, Euch allen,

Ihr Gerhard Seifert