Gerhard Seifert


(Das rotgeschriebene ist für Astrologiekundige gedacht und kann einfach überlesen werden).


Der März kommt astrologisch gesehen bis auf einen Punkt ruhig und gemäßigt daher, das heißt es gibt sonst keine
außergewöhnlichen astrologischen Höhepunkte. Zeit also, um ein bisschen durchzuatmen und Wunden zu lecken,
doch nun gleich alles ruhen lassen ist trügerisch, denn die Sonnenfinsternis vom 26. Februar wirkt ja jetzt erst so
richtig – nachzulesen in der Februar-Vorschau – wir spüren sie bis Ende Juni.
Und auch das Jahresanfangshoroskop wirkt natürlich ganz fein in Hintergrund weiter – nachzulesen in der JanuarVorschau.

Somit können wir uns all die Dinge und Begebenheiten der letzten Wochen, die seit Anfang Januar in unser Leben
gekommen sind, nochmals anschauen, erneut fühlen und endgültig abschließen.

Der Monat März beginnt mit beruhigenden und gleichzeitig dynamischen Energien. (Sonne Konjunktion Neptun in
Fische – Uranus Konjunktion Mars in Widder mit Opposition zu Jupiter in Waage – Mond Konjunktion Venus in
Widder)
. Das heißt, dass wir im März – besonders zu Beginn – eine gute Zeit haben um in Meditation zu gehen, Yoga,
Tai Chi, Qigong oder ruhigen Tanz zu erfahren und zu fühlen, innere Arbeit zu verrichten oder Altes wegzuräumen
(innen und außen!) und im letzten Drittel des Monats, nach Frühlingsbeginn, uns energiereichen und kraftvollen
Beschäftigungen widmen können – hier darf das Aufräumen natürlich machtvoll weitergehen.


Was hat uns nun der März im Einzelnen zu bieten?

2. März (Wirksamkeit: 27. Februar bis 5. März)
Tage der Einkehr, der Innenschau und des inneren Aufräumens (siehe oben). Meditieren, nachsinnen, lesen, Tee
trinken und entspannen oder andere ruhige Tätigkeiten sind jetzt gut möglich.
(Sonne Konjunktion Neptun in Fische um 3:46 Uhr)


3. März (Wirksamkeit: Anfang Dezember 2016 bis 25. März)
Hier ist Einiges an Zünd- und Konfliktstoff vorhanden, aber das ist ja nichts Neues. Wenn wir bedenken, dass diese
Konstellation sein Anfang Dezember wirkt, wissen wir auch, warum die letzte Zeit nicht ruhig sein konnte und
warum es immer wieder zu „Ausfällen“ im Weltgeschehen kam. Diese Konstellation zwischen Jupiter und Uranus,
habe ich schon im Januar und Februar im Zusammenhang mit anderen Planeten beschrieben mit denen sie
verbandelt (aspektiert) waren, auch die Sonnenfinsternis hat sie erneut ausgelöst, dort waren sie aber immer
irgendwie integriert doch nun stehen sie für sich allein, nur Mars mischt jetzt noch etwas mit.
(Rückläufiger Jupiter in Waage in Opposition zu Uranus in Widder um 2:20 Uhr, mit einem Mars, der sich gerade aus
einer Konjunktion mit Uranus entfernt)
.
Jupiter steht für: Das expansive, grenzüberschreitende Prinzip, Ausdehnung, Fülle, Wachstum, Erweiterung,
Entfaltung, Größe, Großzügigkeit, Wohlstand, Reichtum, das ”große” Glück, Gerechtigkeit, Rechtsprechung, Güte,
Moral, Ethik, Verantwortungsbewusstsein, Sinn, Würde, der Hohepriester, Weisheit, Idealismus, Ideale, Optimismus, Erfolg, Vertrauen in das Leben und die Zukunft, Hoffnung, Zuversicht, weite Reisen (innen und außen), Ehrfurcht,
Glaube, Horizonterweiterung, Religiosität.

Aber auch: Wucherungen, Ausuferungen, aufgeblasen, fett, faul, selbstherrlich, selbstgefällig, selbstgerecht,
überzogen, scheinheilig.

Uranus steht für: Das formsprengende Prinzip, das Chaos, Befreiung aus alten und verkrusteten Strukturen,
Umsturz, Umbruch, unkonventionell; Freiheit – Gleichheit – Brüderlichkeit, Revolution, Streben nach allgemeinen
Menschenrechten; zukunftsweisendes, kosmisches Bewusstsein; Unabhängigkeit, Außenseiter, Originalität,
Erfindergeist, progressive Ideen, Gedankenblitze, intuitives Wissen, Plötzlichkeit, Elektrizität, Radio, Computer, Luft-
u. Raumfahrt.
Aber auch: Umstürzler, radikaler Zerstörer, Eigenwilligkeit, nervös, unruhig, ewig auf der Suche nach Veränderung,
unbeherrscht, unberechenbar, gefühllos.

Und diese Eigenschaften streiten seit Dezember miteinander. Zuerst mal sieht es so aus, dass die beiden Planeten
sich gut vertragen müssten aufgrund ihrer Eigenschaften, was in anderen Aspekten (Trigon oder Sextil) ja auch
hervorragend passt. Aber in einer Opposition bauen sich die Energien gegenseitig auf, was zu Größenwahn,
Überheblichkeit, Selbstüberschätzung, Arroganz, Geltungsbedürfnis, Umstürzen, Unbeherrschtheit, Kampf und
Ausgrenzung gegen Andersdenkende, Unruhe, Neid, Anmaßung und all die anderen Ereignisse führen kann, die wir
gerade im Weltgeschehen erleben können. Im positivsten Fall kann aus dieser Konstellation eine komplette
Neuorientierung in allen Lebensbereichen entstehen, die sich durch Größe, Weisheit, Idealismus, Befreiung und
Freiheit äußert und die allgemeinen Menschenrechte an oberster Stelle sieht, sowie eine große Liebe zur Erde und
zur Schöpfung nach sich zieht.
Dieser Aspekt wird uns im September und Oktober erneut begegnen.


4. März (Wirksamkeit: bis 15.April)
Die weiblichen Kräfte der Harmonie, des Friedens, der Sanftheit, der Liebe, der Hingabe, des Ausgleichs ziehen sich
nun zurück. Es wird schwerer in der Diplomatie der Welt oder in allen Arten von Beziehungen. Doch in jedem
Rückzug steckt auch eine Neuorientierung zu allen diesen Eigenschaften, und so können wir hoffen, dass sie nach
dem 15. April mit neuer Kraft aufsteigen um uns zu dienen.
(Venus wird rückläufig im Widder um 10:09 Uhr).


10. März (Wirksamkeit: bis 21.April)
Die ungestümen, aufbrausenden männlichen Kräfte werden abgebremst. Das Männliche darf sich neu orientieren
und sehen, dass „Mann“ nicht immer den Macho heraushängen muss um sich zu zeigen, zu profilieren oder um
anzukommen, sondern dass auch etwas feinfühliges, sinnliches und liebevolles im Mann sein darf, ohne dass ihm ein
Zacken aus der Krone bricht.
(Mars geht in Stier um 1:34 Uhr)


12. März (Wirksamkeit: 8. bis 13.März)
Vollmond um 15:53 Uhr! Dieser Vollmond ist nun der Höhepunkt des jetzigen Sonne-Mond-Zyklus, der mit der
Sonnenfinsternis am 26. Februar begann. Es zeigt sich, welches Potential wir am stärksten gegossen haben, das wir
dort zum Wachsen in die Erde gelegt hatten. Dieser Vollmond trägt die Fähigkeit der Heilung und des Lernens in sich.


15. März (Wirksamkeit: 11. bis 19. März)
Alle Prüfungen, Schmerzen und Leiden, die uns in diesen Tagen auferlegt werden, beziehungsweise die sich wieder
aus unserem Innern hervorwinden, können uns jetzt in eine neue Phase der Heilung bringen. Alte Verwundungen
können abklingen, wir müssen nicht mehr länger Opfer dieser Altlasten sein.
(Sonne Konjunktion Chiron in Fische beginnendes Quadrat Saturn in Schütze um 03:41 Uhr)


17. März (Wirksamkeit: 13. bis 21. März)
Wer jetzt noch zu hohe, illusorische Ziele besitzt, kann schnell auf den Boden der Tatsachen landen und alle seine
Illusionen lösen sich wie in einer Dunstwolke auf. Wer aber maßvolle und bescheidene Projekte umsetzten will, kann
jetzt alle seine Inspiration und Intuition zusammennehmen und dafür gute Fundamente erschaffen.
(Sonne in Fische Quadrat Saturn in Schütze um 22:48 Uhr)


20. März (Wirksamkeit: bis 19.April)
Frühlingsbeginn – Sonne geht in den Widder um 11:28 Uhr.
Die Themen heißen jetzt: Aufbruch, Vorwärtsdrängen, Initiative, Aktivität, Selbstdurchsetzung, Mut, Tatkraft,
Spontanität, Unbekümmertheit, sprießen, sich zeigen, direkt sein.
Vorsicht vor: Egoismus, Jähzorn, Angriffslust, Zerstörung, Ungeduld und Rücksichtslosigkeit.


28. März (Wirksamkeit: 26. bis 30.März)
Neumond um 04:57 Uhr! Dieser Neumond trägt ein hohes Potential in sich, um die weiblichen Kräfte in dieser Welt
zu stärken – hoffen wir, dass sich diese bis zum nächsten Vollmond gut entfalten können.
(Sonne Konjunktion Mond in Widder mit abnehmender Konjunktion zur rückläufigen Venus und Trigon zur Lilith)


30. März (Wirksamkeit: 10. März bis 18. April)
Es sollte sich niemand wundern, wenn jetzt nochmals alle Register gezogen werden, die unsere nicht erlösten
Seelenanteile ans Tageslicht befördern. Aber auch hier steckt ein großes Potential darin sie ein für alle Mal zu
erlösen und ins Licht zu schicken.
(Rückläufiger Jupiter in Waage Quadrat Pluto in Steinbock um 20:19 Uhr)
Dieser Aspekt wird uns im Juni nochmals beschäftigen.


Fazit:
Etwas ausruhen, sich entspannen und das Leben genießen… und innerlich wachsam bleiben um Chancen zu
erkennen und beim Schopf zu greifen


Auf Eure Rückmeldungen und Anregungen freue ich mich wie immer.
Ich freue mich auch wenn Du auf meiner Homepage ein paar Zeilen schreibst.

Und extra für euch zusammen gestellt: schaut doch mal im Astrologischen Monats-Vorschau Archiv vorbei…

Herzliche Grüße und einen geruhsamen März, euch allen!

Ihr Gerhard Seifert

Einladung zum Astrologie-Seminar in Merzig

Thema: Tanz durch den Tierkreis

09:30 Uhr – 17 Uhr

Datum: Samstag, 18. März 2017

Leitung: Gerhard Seifert
Tel: 0173 – 700 67 47

Ablauf:  An diesem Samstag im März stelle ich am Vormittag den kompletten Tierkreis vor. Wir tanzen und erleben die Energien der einzelnen Tierkreiszeichen von Widder bis Fische.

Am Nachmittag werden wir die Horoskope der Teilnehmerinnen/ Teilnehmer tanzen und interpretieren, und ich zeige Möglichkeiten, Chancen, Perspektiven wie sie sich gerade im Leben des/der Betreffenden äußern – Es können nur insgesamt 8 Horoskope getanzt werden – hier geht es nach der Reihenfolge der Anmeldungen.

Wo:  Lebensaart Netzwerkfreunde, Kirchplatz 21, 66663 Merzig

Anmeldung:
Lebensaart  06861/ 93 85 788   /   lebensaart@t-online.de
oder Gerhard Seifert:   07683 – 919 484  oder  0049 173 – 700 67 47

Kosten:
120 € pro Person / Paare 180 €  mit Tanz des eigenen Horoskops
100 € pro Person / Paare 150 €  ohne Tanz des eigenen Horoskops

Hinweis:
Sonntag 19. März: Frauen-Seminar von Ingrid Kett, Thema: Die Kraft deiner Weiblichkeit
Montag 20.März: persönliche Beratungen von Ingrid und Gerhard oder Behandlung von Ingrid

 

Einladung zum Astrologie-Vortrag in Merzig

Thema: Die wichtigen Planetenkonstellationen 2017

19:30 Uhr – 22 Uhr

Datum: Freitag, 17. März 2017

Leitung: Gerhard Seifert
Tel: 0173 – 700 67 47

Inhalt: Es gibt in jedem Jahr einige „wichtige“ Planetenkonstellationen, die unser Tun und Handeln beeinflussen. In diesem Vortrag stelle ich sechs sehr wichtige astrologische Himmelsereignisse vor, die in diesem Jahr für uns alle von großer Bedeutung sind und die langfristig wirken, so dass es an keinem Menschen vorbeigehen kann.

Den Vortrag gestalte ich wie immer auf meine „ganz spezielle Art“, es gibt viel zu sehen, zu hören und zu fühlen.

Wo:  Lebensaart Netzwerkfreunde, Kirchplatz 21, 66663 Merzig

Anmeldung:
Lebensaart  06861/ 93 85 788   /   lebensaart@t-online.de
oder Gerhard Seifert:   07683 – 919 484  oder  0049 173 – 700 67 47

Kosten:
15 € pro Person –
kostenlos für Menschen, die das Astrologie-Seminar am Samstag oder das Frauen-Seminar von Ingrid (Thema: Die Kraft deiner Weiblichkeit) am Sonntag 19. März besuchen.

Einladung zum Astrologie-Vortrag im Café Lilac, Freiburg St. Georgen

Thema: Der Tierkreis und seine Symbolik

18:30 Uhr – 21 Uhr

Datum: Freitag, 8. März 2017

Leitung: Gerhard Seifert
Tel: 0173 – 700 67 47

Inhalt: Hier zeige ich in einem Power-Point-Vortrag mit vielen Fotos die Grundlagen der 12 Tierkreiszeichen, wie wirken sie auf uns und welche Eigenschaften verleihen sie den Menschen, die unter ihnen geboren sind. Aber es gibt noch Einiges mehr zu wissen über den Tierkreis – mehr dazu im Vortrag.

Wo:  Café Lilac    Andreas-Hofer-Str. 9    Freiburg St.-Georgen

Anmeldung:

Café Lilac:   0761 – 489 945 10
oder Gerhard Seifert:   07683 – 919 484  oder  0049 173 – 700 67 47

Kosten:
15 € pro Person


(Das rotgeschriebene ist für Astrologiekundige gedacht und kann einfach überlesen werden).


Der Monat Februar wird von einem großen Himmelsereignis bestimmt, das schon seit Ende Januar zu spüren ist. Es
findet am 26.2. statt und wirkt bis Ende Juli: Ein Neumond, der uns eine ringförmige Sonnenfinsternis beschert, die
allerdings nur in Südamerika, im Südpazifik, im Südatlantik, in Westafrika und Südafrika zu sehen ist. Trotzdem wirkt
sie natürlich auf die ganze Erde ein und auf alle Wesen die auf der Erde leben.
Diese Neumond-Konstellation lässt sich nicht mit ein paar Worten beschreiben, und deshalb will ich sie in eine
Geschichte kleiden:
Da gibt es eine große Seenlandschaft, bestehend aus vielen kleineren und größeren Seen, die alle miteinander
verbunden sind, sei es durch natürliche Übergänge oder durch geschaffene Kanäle. Dazwischen liegen dann
dementsprechend auch viele Inseln, die alle bewaldet sind oder mit Schilf und Moor bedeckt (Fische). Auf einer
größeren Insel steht ein prachtvoller Bau, den man durchaus als Schloss bezeichnen könnte und von dort aus bricht
gerade eine noble Gruppe auf, die mit einem wunderschönen offenen Schiff sich hinaus auf den See begibt. Das
Schiff wird von Segeln angetrieben und Ruderer unterstützen die Fahrt. Der Herr des Schlosses und der Seen, ein
stattlicher Mann mit wallendem Haar, einem grünblauen luftigen Mantel und einem Dreizack als Statussymbol
(Neptun), steht auf der Bugplattform und sieht nach vorn. Neben ihm stehen seine beiden Besucher, ein König mit
prächtigem, purpurnem Gewand und einer strahlenden sonnenähnlichen Krone auf dem erhabenen Haupt (Sonne)
sowie eine ältere aber trotzdem sehr anmutige Dame in dunkelblauer Robe, die sehr mütterlich wirkt und eine sehr
ruhige Ausstrahlung besitzt (Mond). Diese drei Herrschaften sind die Regenten in ihren Reichen und wurden vom
Herrn der Seen zu einer geheimen Unterredung eingeladen (Neptun in Fische in Konjunktion zu Sonne und Mond),
um über den Fortbestand der Menschen, für die sie verantwortlich sind, zu beraten.
Sie nehmen in großen Sesseln Platz und der König (Sonne) beginnt zu reden: „Verehrter Gastgeber ich bedanke und
mich auch im Namen unserer charmanten Regentin für diese Einladung und für die Möglichkeit der Unterredung.
Wir sind uns bereits im Vorfeld einig, dass wir in unseren Herrschaftsgebieten gewisse Neuigkeiten einführen
müssen, weil eine Verrohung der Sitten um sich greift (Mars Konjunktion Uranus in Widder) und die Menschen ihr
natürliches Verantwortungsbewusstsein mehr und mehr verlieren. Ich muss zugeben, dass ich bis jetzt keine
wirksame Gegenmaßnahme anbieten kann, und selbst mein erfahrener Berater (Jupiter Eineinhalbquadrat zu Sonne)
hat keine durchgreifenden Ratschläge um dieser Krise Herr zu werden obwohl er Kontakt zu den Aufwieglern besitzt
(Jupiter Opposition zu Mars und Uranus). Und deshalb bin ich sehr gespannt auf ihre Vorschläge.“
Der Herr der Seen ergreift das Wort: „Auch ich sehe mit Sorge auf den Zerfall der Disziplin und der Ethik unserer
Völker. Wir drei sind nun aufgerufen geeignete Wege zu finden die Menschen wieder von der Sittlichkeit und vom
eigenen Verantwortungsgefühl zu überzeugen. Ich sehe auch sehr wohl, dass es viele Menschen in meinem Land
gibt, die sich für Freiheit und Gleichheit einsetzen, doch leider sind es noch zu wenige, und ich würde gerne diese
Menschen in ihrem Handeln und Tun unterstützen, so dass sie ihren Mut nicht verlieren (Chiron in Fische).“
Nun räuspert sich die anmutige, mütterliche Dame, um dann zu erläutern: „Ich konnte mit einem alten Weisen, den
man den Alten vom Berge nennt (Saturn), auf meiner Reise hierher zusammenkommen und dieser erfahrene
Meister hat mir den Blick für die Zukunft unserer Völker eröffnet, in dem er mir riet, wieder lichtvolle Stätten und
Tempel zu bauen (Saturn in Schütze), zu denen die Menschen gerne hin pilgern, dort Ruhe und Heilung finden
können um dann aufgeladen mit Licht, Liebe und neuer Kraft zurückkehren. Dieser Alte vom Berg hat sich
bereiterklärt uns in der nächsten Zeit zu beraten und zu unterstützen (Saturn Quintil zu Sonne und Mond), um diese
schwierige Aufgabe zu meistern.“
Der Herr der Seen zeigt sich erfreut und spricht: „ich kenne diesen Alten vom Berge sehr gut und freue mich sehr auf
die Zusammenarbeit mit ihm. In meinem Reich lebt gerade ein reisender Händler, der auch die Gabe des Sehens
besitzt und mit dem ich bereits Kontakt aufgenommen habe (Merkur in Fische). Er ist befreundet mit einer Priesterin
des Lichts (Lilith in Schütze) und er ist im Moment auf dem Weg zu ihr, um sich mit ihr auszutauschen (Merkur
Quadrat Lilith)
. Nach seiner Rückkehr wird er sich mit mir erneut treffen um mir die gemeinsame mediale
Innenschau mitzuteilen.“
Der König (Sonne) ergreift erneut das Wort: „Auch ich habe bereits Vorsorge getroffen, und meinen Berater (Jupiter)
beauftragt, die dunklen Kräfte zu beobachten, gegebenenfalls auszuspionieren (Jupiter Opposition zu Mars und
Uranus)
, und mit den Gemäßigteren unter ihnen zusammenzuarbeiten um die negative Energie herauszunehmen
(die aufbauenden und reinigenden Kräfte von Mars und Uranus). Wenn uns das gelingt, gibt es schon ein Stück mehr
Hoffnung auf den Erfolg unserer Mission.“
Die Konferenz geht noch weiter, aber wir klinken uns hier aus
Hoffen wir, dass die Drei ihr Ziel erreichen und uns ein Stück auf unserem Weg voranbringen.


Was hat uns nun der Februar sonst noch zu bieten?

Zum Glück gibt es keine weiteren gewichtigen Konstellationen in diesem Monat. Aber die Sonnenfinsternis ist ja
schon genug.

1. Februar (Wirksamkeit: bis 10. März)
Den ganzen Monat über: Mars im Widder. Meine Aussage vom Januar passt noch:
Jetzt kommt Männerpower auf – also Mädels macht euch auf was gefasst, jetzt gibt’s kein Halten mehr, die Jungs
drehen durch.
Themen wie: Mut, Kraft, Tatkraft, Eroberung, Durchsetzung, Willenskraft, Einsatz, Kampf, Trieb, Drang, Leidenschaft,
Geschlechtstrieb, Risikobereitschaft, Aggression, Feuer, Gewalt, Krieg, Waffen, Zerstörung sind im Fokus.
Aber Männer Achtung: diese Kräfte können wir aufbauend oder zerstörend einsetzen…!


3. Februar (Wirksamkeit: bis 6. Juni)
Jetzt zeigt sich auch die weibliche Kraft stark, machtvoll und durchsetzungsfähig. Frauen an die Macht! Macht
sauber, macht Essen, macht Kaffee… 😉
HALT! So nicht! Sondern das amazonenhafte, das beschützende der Frauen will und kann jetzt gelebt werden.
Durchsetzung für alle weiblichen Interessen ist angesagt. Geht auf die Barrikaden! Setzt euch für eure Bedürfnisse
und das was ihr leben wollt ein! (Venus geht in Widder um 16:51 Uhr). Da der Mars, das männliche Prinzip, im
Widder zu Hause ist, und er sich noch dazu gerade hier aufhält (s.o.) entsteht jetzt eine kosmische Verbindung
zwischen dem Weiblichen und dem Männlichen. Das kann dazu führen, dass Männer und Frauen sich in den
nächsten Wochen „bekriegen“ oder sich im besten Fall „zusammenraufen“. Die Partnerschaften werden einer
„Bestandsanalyse“ unterzogen, sie müssen praktisch zum TÜV. Auch das Thema Sex wird hier eine große Rolle
spielen.
(Normalerweise läuft die Venus in 3-4 Wochen durch ein Zeichen hindurch, aber im März wird sie in Widder
rückläufig und geht sogar für kurze Zeit zurück ins Fische-Zeichen. Und bis sie dann wieder Schwung geholt hat,
verbringt sie lange Zeit im Zeichen Widder!!!)

Mädels, beziehungsweise Kriegerinnen nützt diese lange Venus-in-Widder-Zeit aus, denn für das nächste Ereignis
dieser Art müsst ihr bis ins Jahr 2033 warten. Hier noch 2 Links, die diese Energie musikalisch darstellen:

Venus-in-Widder-Zeit: Song I
Venus-in-Widder-Zeit: Song II

Bitte nur mit einem guten Lautsprechersystem anhören!!!


6. Februar (Wirksamkeit: bis 9. Juni)
Unsere Eigenschaften die mit Ausdehnung, Fülle, Wachstum, Erweiterung, Entfaltung, Größe, Großzügigkeit,
Wohlstand, Reichtum, Sinn, Würde, Optimismus, Erfolg, Vertrauen in das Leben und die Zukunft, Hoffnung,
Zuversicht und Glaube zu tun haben kommen jetzt allesamt auf den Prüfstand. Das heißt: wir werden immer wieder
auf diese Eigenschaften hingestoßen um sie zu überdenken und neu für uns zu definieren. Das geschieht sowohl im
Persönlichen wie im Kollektiven.
In dieser Zeit könnte auch eine gewisse Selbstherrlichkeit, Selbstgefälligkeit, Überzogenheit und Scheinheiligkeit ans
Licht kommen um sie anzuschauen und loszulassen.
(Jupiter wird rückläufig um 7:54 Uhr).


7. Februar (Wirksamkeit: bis 26.Februar)
Jetzt funkt und zischt es überall. Der Nachrichtenstrom wird gewaltig zunehmen und uns mit den neuesten
Nachrichten überschwemmen – aus den USA wird da wohl Einiges „Überraschendes“ dabei sein. Es könnten uns
auch neue Erfindungen, besonders im Transport- und Verkehrswesen, in Erstaunen versetzen. Friedensgespräche
haben Chancen auf Erfolg.
(Merkur geht in Wassermann um 10:35 Uhr).


11. Februar (Wirksamkeit: 7. bis 12.Februar)
Vollmond um 01:32 Uhr! Die Gesamtkonstellation dieses Vollmondes zeigt uns eher ein freundliches Gesicht,
obwohl der Vollmond selbst ja immer ein spannungsgeladenes Ereignis ist. Es ist eine Zeit wo Verständigung und
Frieden wieder etwas mehr gelebt werden können.


14. Februar (Wirksamkeit: 9. November)
Pünktlich zum Valentinstag bekommen die allgemeinen Frauenthemen wieder eine neue Färbung! Was in den
letzten Monaten im Dunklen und Stillen verharrte wird jetzt hervorgeholt und ins Licht gezogen. Es wird öffentlich
gezeigt und schonungslos ins Bewusstsein geholt. Es ist auch sehr wahrscheinlich, dass die Frauenthemen in den
Religionen erneut eine große Rolle spielen werden und dass es neue Lösungen für alte Konflikte gibt. Freiheits- und
Unabhängigkeitsliebe sowie Lebensfreude kann nun unter den Frauen dieser Welt eine große Kraft entwickeln.
(Lilith geht in Schütze um 1:32 Uhr)


18. Februar (Wirksamkeit: 20. März)
Die Themen der Anfangsgeschichte werden vorbereitet. Und folgende Themen werden wesentlich:
Mitfühlend, empfindsam, sensibel, hilfsbereit, aufopfernd, selbstloses Dienen, Hingabe, Inspiration, schöpferische
Phantasie, träumerisch, Romantik, Auflösung und Verschmelzung, Sehnsucht nach transzendenten und spirituellen
Erfahrungen, Mystik.
(Sonne geht in Fische um 12:31 Uhr)


22. Februar (Wirksamkeit: 28. März)
Jetzt gibt es ein paar spannungsreiche Tage die dem Weltfrieden entgegenwirken könnten!
Aber, ich wiederhole mich gerne wieder: in jeder Spannung liegt eine besondere Kraft, die einen Konflikt auslösen
und bereinigen kann, so dass anschließend eine neue Harmonie entsteht.


26. Februar (Wirksamkeit: bis Ende Juli)
Neumond! Um 15:58 Uhr. Mit ringförmiger Sonnenfinsternis > siehe Anfangsgeschichte.
Außerdem ist Fastnachtssonntag!


Fazit:
Das neue Jahr startet sehr verheißungsvoll – so mein Fazit vom letzten Monat – und es geht so weiter. Es
bleibt spannend in jeder Hinsicht.


Auf Eure Rückmeldungen und Anregungen freue ich mich wie immer.
Ich freue mich auch wenn Du auf meiner Homepage ein paar Zeilen schreibst.

Und extra für euch zusammen gestellt: schaut doch mal im Astrologischen Monats-Vorschau Archiv vorbei…

Herzliche Grüße und einen spannenden Monat, euch allen!

Ihr Gerhard Seifert

(Das rotgeschriebene ist für Astrologiekundige gedacht und kann einfach überlesen werden)


Wir haben‘s wieder mal geschafft und sind in einem neuen Jahr angekommen. Und wie immer wünschen wir uns gegenseitig ganz viel Gutes und dass uns das neue Jahr Glück bringen mag. Und gleichzeitig schauen ganz viele Astrologen in die Sterne um zu ergründen wie es wohl werden könnte.
Doch mit einem Jahresanfangshoroskop ist das so eine Sache, denn da wir das neue Jahr immer zu einem bestimmten Datum und zu einer festgesetzten Zeit anfangen lassen (eben: 1. Januar 00:00 Uhr) sind bestimmte astrologischen Konstellationen in jedem Jahresanfangshoroskop sehr ähnlich und das gilt für die ganze Erde.
(Sonnenstand, AC und MC sind immer innerhalb eines Grades zu finden; Merkur kann nur in Schütze und Steinbock stehen – Venus nur in Skorpion, Schütze Steinbock und Wassermann. Und weil wegen der Zeitzonen das neue Jahr, beginnend im Pazifik, von Osten her über die Erde fortschreitet, habe wir fast überall einen Aszendenten in Anfang Waage und an wenigen Stellen auf der Erde steht er Ende Jungfrau).
Hier lassen sich mit den persönlichen Planeten und mit dem Häusersystem also keine gezielten Aussagen machen. Somit bleiben uns nur die anderen Planeten.
Im Dezember habe ich folgendes an den Anfang gestellt:


Zwei Konstellationen wirken den gesamten Monat über und drei weitere Konstellationen beginnen jeweils am
6. Dezember und alle gehen mit ihren Wirkungen ins nächste Jahr hinein.

1.) Die Weihnachtsenergie:
Die erste Planeten-Konstellation will uns helfen mit beiden Beinen gut auf der Erde zu stehen und unsere gesamte Liebesenergie, unsere Lebensfreude und unsere Begeisterungsfähigkeit „von oben“ zu uns auf die Erde zu holen und sie großzügig unter den Menschen zu verteilen. In der letzten Vorschau habe ich geschrieben (21. November):
Jetzt beginnt eine Zeit der Sinnsuche und der Lebensfreude. Freiheits- und Unabhängigkeitsliebe sowie Moral und Ethik werden sehr wichtig und großgeschrieben. Die ganze vorweihnachtliche Zeit mit ihrem Lichterglanz und ihren Festen gehört in diese Energie. Doch vielleicht können wir alle in diesem Jahr noch mehr in unsere inneren Welten abtauchen und dort unsere Lebensfreude, die persönliche Sinnsuche, die eigene Moral und Ethik, das zu uns gehörende Selbstbewusstsein finden und ausbauen, statt all unsere Kraft im Außen zu verschleudern und nur im Weihnachtseinkaufsstress zu leben.
Diese Zeilen können in jedem Jahr zur Adventszeit hier stehen, es ist die Schütze-Energie, die immer die gesamte vorweihnachtliche Zeit repräsentiert.
Aber diesmal geht es noch weiter und tiefer: Genau diese Schütze-Eigenschaften können und wollen jetzt von uns gelebt werden. Denn dies ist eine sehr seltene Konstellation, die hunderte (vielleicht tausende) von Jahren braucht, bis sie wieder so zustande kommt wie gerade jetzt und es ist eine wahrhaft weihnachtliche Energie, die zu großer Menschheitsliebe einlädt und die uns mit den ganz hohen ethischen Werten zusammenbringen will: „Das Licht kommt in die Dunkelheit!“ Die Menschen allerdings, die nur im Außen leben und nicht sich selbst reflektieren, werden dies wahrscheinlich nur als eine große innere Unruhe wahrnehmen und sich dabei sehr unwohl fühlen, daraus können natürlich heftige Konflikte entstehen, besonders im religiösen Zusammenhang.
(Jupiter in Waage Sextil Saturn in Schütze – wirksam bis Anfang Februar 2017 – größte Genauigkeit am 28.12.)

2.) Die Heilungs-Befreiungs-Energie:
Die zweite Planeten-Konstellation ist eine etwas subtilere Energie, die uns nicht so ohne weiteres bewusst werden muss. Die Möglichkeiten sie zu spüren sind hier sehr vielfältig:

  • Großer Freiheitsdrang führt zu innerer Heilung.
  • Über das Leid, dass wir im Leben erfahren haben, zu persönlicher Freiheit finden.
  • Das Lösen von festgefahrenen Strukturen bringt uns zu neuer Selbständigkeit.
  • Wahre Demut und Hingabe machen uns unabhängig.
  • Über Prüfungen zu Brüderlichkeit und mehr Einigkeit.
  • Plötzliche Umstürze und Veränderungen im Leben bringen zuerst Leid und Schmerz um dann in umfassende Heilung zu gehen.
  • Alte unverheilte innere Wunden können jetzt nochmals hochkommen um uns endgültig zu befreien.
  • Neue progressive Ideen können sich jetzt ihren Weg bahnen und uns zu „Sternenmenschen“ erheben.
  • Vereinigung der Gegensätze.
  • Verbindung mit den Instinkten und mit unserer Intuition führen in eine neue Erlösung.

(Uranus in Widder Halbsextil Chiron in Fische – wirksam bis Anfang Januar 2017 – im Sommer 2017 erneut wirksam)


A)
Beide Konstellationen gelten noch! Aber es kommt noch besser:
Diese beiden Konstellationen haben sich jetzt verbunden und wirken miteinander, jeder Planet ist mit den andern dreien verknüpft. Sie stehen kraftvoll im Jahresanfangshoroskop und können somit unser Leben in diesem Jahr mitgestalten.
Jupiter steht für: Optimismus, Lebensfreude, Freiheits- und Unabhängigkeitsliebe sowie Moral und Ethik, Sinnsuche.
Saturn steht für: Klarheit, Ordnung, Struktur, Realität, Geduld, Stabilität, Recht, Gesetz, Disziplin, zur Ruhe kommen.
Uranus steht für: Befreiung aus alten, verkrusteten Strukturen, Umbruch, Freiheit – Gleichheit – Brüderlichkeit.
Chiron steht für: Das heilende Prinzip, Demut u. Hingabe, Prüfungen, Vereinigung der Gegensätze, Initiation, lehren.
Das ist nur eine kleine Auswahl, aber wenn diese Eigenschaften uns durch das Jahr tragen können und uns helfend zur Seite stehen, dann gibt es ein Jahr des Aufbruchs ins NEUE. Chiron wird dabei heilend eingreifen.


B)
Des Weiteren findet sich noch eine wichtige Konstellation im Jahresanfangshoroskop, die gleich am 1. Januar morgens um 7:53 Uhr exakt wurde!
Hier werden folgende Begriffe kraftvoll aktiviert:
starkes Streben nach dem Übersinnlichen, nach Mystik und Spiritualität; hohe Sensibilität, Feinstofflichkeit, übersinnliche Fähigkeiten, übersinnliche Erfahrungen, Hellsichtigkeit, Einfühlungsvermögen, Ahnungen, Durchlässigkeit – aber auch: Täuschung und Selbsttäuschung, ohne Orientierung, haltlos, verführbar, labil, Sucht, Gift, Abgrenzungsprobleme.
(Mars Konjunktion Neptun in Fische)


C)
Einen Wehmutstropfen gibt es noch im Jahresanfangshoroskop: Merkur ist immer noch rückläufig, und darum sollten wir bei allen Verträgen, die wir dieses Jahr abschließen besonders aufmerksam sein. Wir sollten unsere Gespräche und Reden sorgfältig überlegen und ruhig dabei bleiben. Probleme in allen nachrichtentechnischen Anlagen und in der Presse könnten verstärkt auftreten.
Aber er hat sehr harmonische Aspekte (zu Jupiter und dem Mondknoten), die am Ende uns einen positiven Lerneffekt bescheren können.



Natürlich wird jeder Mensch alle diese Eigenschaften auf seine ganz persönliche Art und Weise erleben, entsprechend den Planetenstellungen in seinem Grundhoroskop. Wer das genauer wissen will, ist mit einem persönlichen Beratungsgespräch gut bedient. Gerne bei mir. 🙂


Was hat uns nun der Januar Besonderes zu bieten:
3. Januar (Wirksamkeit: bis 3. Februar)
Jetzt wird die weibliche Kraft durchlässig und sehr weich – Mädels passt auf, dass ihr euch nicht verbiegt, sondern nützt diese Kraft um euch selbst besser kennenzulernen. Eine gute Zeit für Paare und Beziehungen, denn der Mars ist bereits dort in diesem Zeichen.
(Venus geht in Fische um 8:47 Uhr)
Diese sanfte Kraft, die auch oben schon beschrieben wurde (B…) wird bis zum 28. 1. sehr stark unterstützt!
(4 Planeten in Fische: Venus, Mars, Neptun und Chiron – am 3. und 4. ist sogar noch der Mond dabei)


4. Januar (Wirksamkeit: bis 12. Januar)
Alte Probleme, im Bereich der Kommunikation und Verständigung, aus dem Jahr 2016, die in der Zeit zwischen
12. November und 2. Dezember entstanden sind und nicht gelöst wurden, kommen nochmals hoch und können jetzt überarbeitet werden.
(Merkur ist seit dem 19. Dezember rückläufig und geht nochmals rückwärts in Schütze – um 15:17 Uhr).


7. Januar (Wirksamkeit: 5. bis 10. Januar)
Themen wie Macht und Ohnmacht, Transformation, Zerstörung alter unbrauchbarer Muster und Aufbau neuer zukunftsweisender Strukturen, Regeneration, Wandlung, Erneuerung, Heilkraft, Suggestion, Schattenbereiche, Tod und Wiedergeburt, bekommen jetzt in diesen Tagen zusätzliche Kraft! Wer sich darauf einlassen kann, hat viel zu gewinnen.
(Sonne Konjunktion Pluto in Steinbock um 07:43 Uhr)


7. bis 15. Januar
Die oben beschriebenen Konstellationen mit ihren speziellen Eigenschaften (siehe: A…) bekommen jetzt eine starke Präsenz und rücken in unser Gesichtsfeld.
(Die Sonne klinkt sich in diese Planetenkonstellation mit ein:
am 10. = Quadrat mit Uranus; am 11. = Sextil mit Chiron; am 12. = Quadrat mit Jupiter)


8. Januar (Wirksamkeit: bis 10. April)
Störungen im Nachrichtenwesen (Zeitungen, Telefon, Internet, PC-Netzwerke) sind leicht zu lösen, wichtige Gespräche können jetzt wieder geführt werden und Verträge sind jetzt wieder einfacher zu handhaben.
(Merkur wird direktläufig um 10:43 Uhr)


12. Januar (Wirksamkeit: 7. bis 13. Januar)
Vollmond um 12:35! Aber, ein sehr spannungsgeladener! Nicht wundern, wenn die Menschen jetzt „spinniger“ als sonst herumlaufen, das legt sich wieder!
(Großes T-Quadrat: Sonne Opposition Mond und Uranus Opposition Jupiter. Der Vollmond findet für Mitteleuropa direkt auf der MC-IC-Achse statt)

12. Januar (Wirksamkeit: 7. Februar)
Klare Ansprache und ruhige verständnisvolle Ausdrucksweise ist jetzt möglich. Gedanken können wohl sortiert und strukturiert werden. Gute Zeit, um Neues zu lernen, Bekanntes zu vertiefen und tiefere Zusammenhänge zu erfassen. Handwerkliches Geschick wird unterstützt und gefördert.
(Merkur geht in Steinbock um 15:03 Uhr)

12. Januar (Wirksamkeit: 10. bis 15. Januar)
Das, was bei 3. Januar geschrieben steht, hat in diesen Tagen Hochkonjunktur. Ich wünsch uns allen, dass wir diese Energien in positive, aufbauende Richtungen schicken können!
(Venus Konjunktion Neptun in Fische um 22:56 Uhr)


16. Januar (Wirksamkeit: 13. bis 19. Januar)
Starke Tage für Frauenpower.
(Sonne Sextil Lilith um 19:47 Uhr)


17. Januar (Wirksamkeit: 13. bis 20. Januar)
Nochmals wird das, was ich unter A) beschrieben habe sehr tatkräftig unterstützt. Besonders wenn es um lernen, lehren und heilen geht.
(Mars Konjunktion Chiron in Fische um 03:14 Uhr)


19. Januar (Wirksamkeit: 18. Februar)
Folgende Themen bekommen jetzt viel Kraft:
Freiheit – Gleichheit – Brüderlichkeit, Spontanität, Erfindergeist, Einfallsreichtum, Originalität, Genialität, Grenzen sprengen, Selbstlosigkeit, fair, universale Freundschaft, rasche Auffassungsgabe, Intuition, radikale Erneuerung, Reform, Exzentrik, Eigenwilligkeit.
(Sonne geht in Wassermann um 22:24 Uhr)


25. Januar (Wirksamkeit: 21. bis 29. Januar)
Es sind wieder Tage wo Weiblichkeit stark im Vordergrund steht, wo das geheilt werden kann, was bei den Frauen verletzt wurde, wo Partnerschaft neu definiert werden kann und wo Männer und Frauen aufeinander zugehen können um sich harmonisch auszutauschen.
(Lilith in Skorpion Trigon Mars in Fische um 07:38 Uhr und
Venus Konjunktion Chiron in Fische um 07:49 Uhr)


28. Januar (Wirksamkeit: bis 11. Februar)
Neumond! Um 01:07 Uhr
Dieser Neumond aktiviert nochmals das unter A) beschriebene und die Konstellationen vom 25. Januar. Das heißt, dass weiterhin viel Neues sich ausbreiten will und dass die Zusammenarbeit der Geschlechter beschleunigt wird.

28. Januar (Wirksamkeit: bis 10. März)
Jetzt kommt Männerpower auf – also Mädels macht euch auf was gefasst, jetzt gibt’s kein Halten mehr, die Jungs drehen durch.
Themen wie: Mut, Kraft, Tatkraft, Eroberung, Durchsetzung, Willenskraft, Einsatz, Kampf, Trieb, Drang, Leidenschaft, Geschlechtstrieb, Risikobereitschaft, Aggression, Feuer, Gewalt, Krieg, Waffen, Zerstörung sind im Fokus.
Aber Männer Achtung: diese Kräfte können wir aufbauend oder zerstörend einsetzen…!
(Mars geht in Widder um 06:39 Uhr)


29. Januar (Wirksamkeit: 27. Januar bis 1. Februar)
Geheimnisvolles kann jetzt aufgedeckt werden. Wo sind die Miss Marples, die Pater Browns, die Sherlock Holms und die andern Detektive der Geschichte? Es geht darum Klarheit in spirituellen und weltlichen Belangen zu suchen, zu finden und sie auszusprechen oder schriftlich festzuhalten.
(Merkur Konjunktion Pluto in Steinbock um 21:21 Uhr)


Fazit:
Das neue Jahr startet sehr verheißungsvoll. Was machen wir daraus? Jeder für sich und wir alle zusammen.


Auf Eure Rückmeldungen und Anregungen freue ich mich wie immer.
Ich freue mich auch wenn Du auf meiner Homepage ein paar Zeilen schreibst.

Und extra für euch zusammen gestellt: schaut doch mal im Astrologischen Monats-Vorschau Archiv vorbei…

Herzliche Grüße und ein SUPER-2017, euch allen!

Ihr Gerhard Seifert

(Das rotgeschriebene ist für Astrologiekundige gedacht und kann einfach überlesen werden)


Zwei Konstellationen wirken den gesamten Monat über und drei weitere Konstellationen beginnen jeweils am
6. Dezember und alle gehen mit ihren Wirkungen ins nächste Jahr hinein.

1.) Die Weihnachtsenergie:
Die erste Planeten-Konstellation will uns helfen mit beiden Beinen gut auf der Erde zu stehen und unsere gesamte Liebesenergie, unsere Lebensfreude und unsere Begeisterungsfähigkeit „von oben“ zu uns auf die Erde zu holen und sie großzügig unter den Menschen zu verteilen. In der letzten Vorschau habe ich geschrieben (21. November):
Jetzt beginnt eine Zeit der Sinnsuche und der Lebensfreude. Freiheits- und Unabhängigkeitsliebe sowie Moral und Ethik werden sehr wichtig und großgeschrieben. Die ganze vorweihnachtliche Zeit mit ihrem Lichterglanz und ihren Festen gehört in diese Energie. Doch vielleicht können wir alle in diesem Jahr noch mehr in unsere inneren Welten abtauchen und dort unsere Lebensfreude, die persönliche Sinnsuche, die eigene Moral und Ethik, das zu uns gehörende Selbstbewusstsein finden und ausbauen, statt all unsere Kraft im Außen zu verschleudern und nur im Weihnachtseinkaufsstress zu leben.
Diese Zeilen können in jedem Jahr zur Adventszeit hier stehen, es ist die Schütze-Energie, die immer die gesamte vorweihnachtliche Zeit repräsentiert.
Aber diesmal geht es noch weiter und tiefer: Genau diese Schütze-Eigenschaften können und wollen jetzt von uns gelebt werden. Denn dies ist eine sehr seltene Konstellation, die hunderte (vielleicht tausende) von Jahren braucht, bis sie wieder so zustande kommt wie gerade jetzt und es ist eine wahrhaft weihnachtliche Energie, die zu großer Menschheitsliebe einlädt und die uns mit den ganz hohen ethischen Werten zusammenbringen will: „Das Licht kommt in die Dunkelheit!“ Die Menschen allerdings, die nur im Außen leben und nicht sich selbst reflektieren, werden dies wahrscheinlich nur als eine große innere Unruhe wahrnehmen und sich dabei sehr unwohl fühlen, daraus können natürlich heftige Konflikte entstehen, besonders im religiösen Zusammenhang.
(Jupiter in Waage Sextil Saturn in Schütze – wirksam bis Anfang Februar 2017 – größte Genauigkeit am 28.12.)

2.) Die Heilungs-Befreiungs-Energie:
Die zweite Planeten-Konstellation ist eine etwas subtilere Energie, die uns nicht so ohne weiteres bewusst werden muss. Die Möglichkeiten sie zu spüren sind hier sehr vielfältig:

  • Großer Freiheitsdrang führt zu innerer Heilung.
  • Über das Leid, dass wir im Leben erfahren haben, zu persönlicher Freiheit finden.
  • Das Lösen von festgefahrenen Strukturen bringt uns zu neuer Selbständigkeit.
  • Wahre Demut und Hingabe machen uns unabhängig.
  • Über Prüfungen zu Brüderlichkeit und mehr Einigkeit.
  • Plötzliche Umstürze und Veränderungen im Leben bringen zuerst Leid und Schmerz um dann in umfassende Heilung zu gehen.
  • Alte unverheilte innere Wunden können jetzt nochmals hochkommen um uns endgültig zu befreien.
  • Neue progressive Ideen können sich jetzt ihren Weg bahnen und uns zu „Sternenmenschen“ erheben.
  • Vereinigung der Gegensätze.
  • Verbindung mit den Instinkten und mit unserer Intuition führen in eine neue Erlösung.

(Uranus in Widder Halbsextil Chiron in Fische – wirksam bis Anfang Januar 2017 – im Sommer 2017 erneut wirksam)


Die drei weiteren Energien haben alle Beziehungen zu den beiden eben genannten und verstärken sie auf die eine oder andere Weise. Ich werde sie unten genauer beschreiben.


Was hat uns nun der Dezember Besonderes zu bieten:

1. Dezember (Wirksamkeit: bis 7.)
Die erste Planeten-Konstellation (Weihnachtsenergie) bekommt kraftvolle Impulse um sich bemerkbar zu machen oder umgesetzt zu werden. Aber hier ist die Gefahr auch besonders groß ins Konflikthafte abzudriften.
(Mars in Wassermann in Trigon zu Jupiter und in Sextil zu Saturn)


2. Dezember (Wirksamkeit: bis 6. Februar 2017)
Klare Ansprache und ruhige verständnisvolle Ausdrucksweise ist jetzt möglich. Gedanken können wohl sortiert und strukturiert werden. Gute Zeit, um Neues zu lernen, Bekanntes zu vertiefen und tiefere Zusammenhänge zu erfassen. Handwerkliches Geschick wird unterstützt und gefördert.
(Merkur geht in Steinbock um 22:18 Uhr)


7. Dezember (Wirksamkeit: bis 3. Januar 2017)
Mädels aufgepasst, jetzt kann’s sein, dass ihr alle etwas aufdreht, den Männern „ein Bein stellt“, dass ihr Neues in der Liebe ausprobieren wollt und einfach nicht mehr so „tickt“ wie es die andern von Euch gewohnt sind. Seid ruhig etwas verrückt und ausgeflippt und sch… auf Konventionen.
Die Frauenpower bekommt jetzt neue ausgefallene und revolutionäre Impulse.
(Venus geht in Wassermann um 15:51 Uhr)


9. Dezember (Wirksamkeit: 6.bis 12.)
Vorsicht! Starkes Aggressionspotential! Besonders in Beziehungen und in allen Frauen-Männer-Angelegenheiten. Konflikte, die bisher unter der Oberfläche gehalten wurden, können jetzt massiv aufbrechen und im besten Fall erlöst werden.
(Mars in Wassermann in Quadrat zu Lilith in Skorpion um 13:17 Uhr)

9. Dezember (Wirksamkeit: 6.bis 13.)
Die erste Planeten-Konstellation (Weihnachtsenergie) wird richtig aufgeheizt und es kann jetzt auch sehr viel Herzenswärme fließen. Großzügigkeit und Selbstlosigkeit sind überall spürbar. Unsere Großzügigkeit sollte vor allem aus dem Herzen strömen, es ist aber auch sehr gut wenn sie hin und wieder aus dem Geldbeutel fließt.
(Sonne in Schütze in Sextil zu Jupiter um 22:39 Uhr)


10. Dezember (Wirksamkeit: bis Anfang Januar)
Die Heilungs-Befreiungs-Energie (die zweite Planeten-Konstellation) wird heute exakt.
(Uranus in Widder Halbsextil Chiron in Fische um 13:30 Uhr)


14. Dezember (Wirksamkeit: bis Anfang Januar)
Vollmond. Jetzt kann das geerntet werden, was zu Neumond am 29.11. gesät wurde. Dort ging es darum unsere medialen Begabungen zu fördern, zu kultivieren und damit zu arbeiten. Oder Altes, Unbrauchbares aufzulösen.
Dieser Vollmond hat außerdem einen sehr starken Bezug zur Venus. Es stehen somit wieder Beziehungsprobleme, Liebesangelegenheiten und Frauenthemen im Blickfeld!
(Vollmond um 01:05 Uhr – Sonne mit sehr genauem Halbquadrat zu Venus in Wassermann)


19. Dezember (Wirksamkeit: bis 9. Januar)
Jetzt kann es zu unerklärlichen Störungen im Nachrichtenwesen (Zeitungen, Telefon, Internet, PC-Netzwerke) kommen, wichtige Gespräche werden immer wieder verschoben oder nehmen einen paradoxen Verlauf. Verständigungsproblem in allen Bereichen des Lebens. Briefe gehen verloren, Emails kommen nicht an oder finden einen anderen Empfänger. Beim Abschluss von Verträgen sollte man sich diese mehrmals genau durchlesen, sich genügend Zeit lassen zum Unterschreiben und eventuell mehrere Rückfragen von Vertrauten einholen. Dies ist eine sehr gute Zeit der inneren Einkehr.
(Merkur wird rückläufig um 11:55 Uhr)
Es kann bis zum 21. 12. zu heftigen verbalen Attacken kommen die eventuell auch unter der Gürtellinie geführt werden oder Angriffe die „hintenherum“ laufen. Besser wäre ein reinigendes Gewitter!
(Merkur Halbquadrat Mars und Konjunktion Pluto)


21. Dezember (Wirksamkeit: bis 19. Januar)
Der Übergang der Sonne in den Steinbock ist die Wintersonnwende, auch Wintersolstitium genannt (Solstitium = Stillstand der Sonne). Es ist somit die längste Nacht und der kürzeste Tag des Jahres. Ab diesem Tag werden die Tage wieder länger, das Licht nimmt zu, es ist somit DIE GEBURT DES LICHTS. Das Licht kommt in die Dunkelheit. Die vielen Lichter, die schon ab dem ersten Advent überall zu sehen sind, sollen uns bereits jetzt daran erinnern.
Im keltischen Sprachraum heißt die Wintersonnwende Jul oder Yule. Hier feiert man das Fest der Dunkelheit und das Fest des Lichtes. Die Dunkelheit wurde durch das Licht besiegt, das Licht kehrt zurück. In dieser einen besonderen Nacht wird der Sonnengott wieder neu geboren. Es ist die Nacht der Einweihung, die Weihenacht oder Weihnacht. Dieses Fest dauerte meistens mehrere Tage.
Somit passt auch die Geburt Jesu genau in diese Zeit: auch für ihn gilt: Das Licht kommt in die Dunkelheit. Er hat durch sein Wirken der Welt neues Licht gebracht.
Egal, ob man dieses Fest nun, keltisch oder christlich sieht, jeder spürt, dass es eine besondere Zeit ist, die mit einem besonderen Fest gefeiert wird. Doch leider ist dieses Fest zu einer kommerziellen Beschenkungsschlacht verkommen, in der man Friede und Harmonie vortäuscht und sich den Bauch mit Speisen und Getränken vollstopft, um dann auch die feinen spirituellen Kanäle verstopft zu haben, bis dann endlich, nach der „Hohen Zeit“ am 6. Januar, der Alltagswahn wieder losbricht.
(Sonne geht in Steinbock um 11:44 Uhr)


25. Dezember (Wirksamkeit: vom 6. Dezember bis 14. Januar)
Die beiden Eingangsthemen: Die Weihnachtsenergie und die Heilungs-Befreiungs-Energie bekommen einen „starken“ Impuls. Es können Konflikte daraus entstehen, die entweder eskalieren, oder in einen heilenden, lösenden Weg einmünden.
(Uranus in Widder Trigon Saturn in Schütze um 01:20 Uhr – Jupiter, Chiron, Venus sowie der Mondknoten sind über verschiedene Aspekte in dieses Geschehen mit eingebunden)


26. Dezember (Wirksamkeit: vom 6. Dezember bis 24. März)
Die Aussagen vom 25. Dezember gelten hier nochmals verstärkt – ganz große Befreiungstendenzen sind zu erwarten!
(Jupiter in Waage Opposition Uranus Widder um 19:35 Uhr)
Zwei sehr spannungsreiche Tage (26. und 27. 12.), die diese Befreiungstendenzen enorm aufheizen.
(Mars auf der Mondknotenachse in exaktem Halbquadrat und Anderthalbquadrat zur Jupiter-Uranus-Opposition)


29. Dezember (Wirksamkeit: vom 6. Dezember bis Anfang Februar 2017)
Die Aussagen vom 25. Dezember bekommen einen weiteren Impuls. Es geht um lernen, lehren, Auflösung von alten Leiden, überwinden der Dualität und langwierige körperliche Gebrechen können eventuell sogar ausheilen.
(Saturn in Schütze Quadrat Chiron in Fische um 00:06 Uhr)

29. Dezember (Neumond in Steinbock – Wirksamkeit: bis 12. Januar)
Dieser Neumond will uns nochmals zu unseren medialen Fähigkeiten führen und helfen, dass wir mehr auf unsere innere Stimme, auf unser Bauchgefühl, hören. Wir sollen im Innern und im Äußern nach uns selbst suchen. Unsere falschen Ziele werden aufgelöst. Im ungünstigsten Fall können sich unsere Süchte verstärken.
(Neumond um 07:53 Uhr – mit von Partie sind: Neptun und Mars)

29. Dezember (Wirksamkeit: bis 5. August 2017)
Die Heilungs-Befreiungs-Energie wird „unter Strom gesetzt“, das heißt: die dort beschriebenen Möglichkeiten sind jetzt klarer zu spüren. Das formsprengende Prinzip wird stärker. Befreiung aus alten und verkrusteten Strukturen geht jetzt wieder leichter, aber auch Chaos, Umsturz, Umbruch, Revolution und das Streben nach allgemeinen Menschenrechten werden mehr ins Blickfeld rücken, mit all ihren Vor- und Nachteilen. Neue progressive Ideen und zukunftsweisendes, kosmisches Bewusstsein können sich Bahn brechen.
(Uranus in Widder wird direktläufig um 10:29 Uhr)


Fazit:
Der Dezember ist aus astrologischer Sicht ein fantastischer Monat, der genügend Potential zur Verfügung stellt damit wir die nächsten wichtigen Schritte im Leben gehen können.


Auf Eure Rückmeldungen und Anregungen freue ich mich wie immer.
Ich freue mich auch wenn Du auf meiner Homepage ein paar Zeilen schreibst.

Und extra für euch zusammen gestellt: schaut doch mal im Astrologischen Monats-Vorschau Archiv vorbei…

Herzliche Grüße und einen wundervolles, ruhiges Weihnachten, euch allen!

Ihr Gerhard Seifert